Landkreis Dachau

BETREUTES WOHNEN

Wohnen mit Service in eigenen Wohnanlagen

Betreutes WohnenBei dieser Wohnform können Sie eine Wohnung in einer eigenen barrierefreien Wohnanlage mieten oder kaufen. Zusätzlich haben Sie hier noch einen Vertrag für Grundleistungen (Serviceleistungen wie Hausnotruf, Gemeinschaftsangebote oder Beratung und Service). 

Dafür zahlen Sie die so genannte Betreuungspauschale. Es sind meist weitere Dienstleistungen als Wahlleistungen zu bekommen (z.B. Mahlzeitenservice, Wohnungspflege, Einkaufsdienst, Pflegedienst), die aber gesondert bezahlt werden müssen oder mit der Kranken- bzw. Pflegekasse abgerechnet werden können.

Im Landkreis Dachau gibt es folgende Wohnanlagen für Betreutes Wohnen:

Betreutes Wohnen am Marktplatz
Ansprechpartner: Frau Eschenbecher-Schuster
Freisinger Str. 1 A
85229 Markt Indersdorf
Telefo: 08136/8084976
E-Mail: gertrud.schuster@kkwl.de  
Internet: www.betreutes-wohnen-indersdorf.de

Betreutes Wohnen der AWO
Bahnhofstraße 20-22
85250 Altomünster
Telefon: 08254 / 996876, Frau Obesser
Internet: www.awo-dachau.de/senioren/betreutes-wohnen-altomuenster

Seniorenpark Rothschwaige
Weiherweg 1-5
85757 Karlsfeld
Telefon: 0177 / 2301024, Frau Förster

Seniorenwohnanlage an der Schloßstraße
Schloßstraße 22-24
85256 Vierkirchen
Telefon: 08139 / 8029217, Frau Hasselbrink
E-Mail: inge.hasselbrink@caritasmuenchen.de

Betreutes Wohnen der Malteser
Freisinger Straße 47
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 6666420, Frau Hecht u. Frau Schneider
Internet: www.malteser-dachau.de/dienste-und-leistungen/weitere-dienstleistungen/betreutes-wohnen.html 

Betreutes Wohnen »Amper Residenz«
Hauptstraße 15 a
85778 Haimhausen
Büro: Am Pfanderling 5, 85778 Haimhausen
Telefon: 08133 / 93930-0
E-Mail: avz-pflegeteam@web.de  

Falls Sie sich mit dem Gedanken beschäftigen, in eine Betreute Wohnanlage zu ziehen, hier einige Tipps:

  • Sprechen Sie persönlich mit der Leitung der Wohnanlage über die zu erwartenden Leistungen und die Kosten der Grundleistungspauschale. Dies ist wichtig, weil die Erfahrung zeigt, dass die Erwartungen von Senioren nicht immer erfüllt werden. So gibt es in einer Betreuten Wohnanlage z.B. keine Betreuung "Rund um die Uhr" und viele Hilfen müssen extra bezahlt werden (sogenannte Wahlleistungen).
  • Sprechen Sie mit Senioren, die bereits in der Wohnanlage wohnen, über die Vor- aber auch Nachteile der Wohnanlage. z.B. können Sie an Veranstaltungen in der Wohnanlage teilnehmen, um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. 
  • Sehen Sie sich die Umgebung der Wohnanlage genau an, und entscheiden Sie, ob alle für Sie wichtigen Infrastruktur-Einrichtungen (insbesondere Einkaufsmöglichkeiten, Bank und Post) in fußläufiger Nähe sind. 
  •  Lassen Sie sich zum Vergleich Unterlagen von anderen Betreuten Wohnanlagen schicken.

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxE-Mail
Elfriede Felkel
08131/74-46508131/7411-465seniorenberatung@lra-dah.bayern.de
Silvia Fitterer
08131/74-46408131/7411-464seniorenberatung@lra-dah.bayern.de
So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.