Landkreis Dachau

Violinen der Hoffnung

Das Konzert in Dachau

Die Musiker:

Violine: Gil Sharon, Nitzan Bartan, Niklas Liepe, Loca Salzmann

Viola: Mathis Rochat, Shira Majoni

Violoncello: Michal Beck, Alexander Hülshoff

Klavier: Nadja Filippova

Nitzan Bartana, Niklas Liepe, Mathis Rochat, Shira Majoni und Michal Beck sind Stipendiaten der Villa Musica Rheinland-Pfalz. 

 

Violinen der HoffnungDas Musikprogramm:

Franz von Suppé (1819-1895): Ouvertüre zu „Dichter und Bauer“
arrangiert für Klavier, zwei Violine, Viola, und Violoncello von W. F. Ambrosio 

Nadja Filippova, Klavier
Gil Sharon, Violine
Loca Salzmann, Violine
Mathis Rochat, Viola
Michal Beck, Violoncello 


Ludwig van Beethoven (1770-1827): Streichquartett op.18 Nr.1
2. Satz Adagio affetuoso ed appassionato 

Nitzan Bartana, Violine
Niklas Liepe, Violine
Mathis Rochat, Viola
Michal Beck, Violoncello 


Herbert Zipper (1904-1997): Dachau Lied bearbeitet von Tobias Sykora für Streichquartett 

Loka Salzmann, Violine
Nitzan Bartana, Violine
Mathis Rochat, Viola
Alexander Hülshoff, Violoncello


Hans Neumeyer (1887-1944): Streichtrio a-Moll komponiert 1939-1940. Uraufführung
1. Satz: Serioso
2. Allegro moderato 

Loca Salzmann, Violine
Mathis Rochat, Viola
Alexander Hülshoff, Violoncello 


Auswahl der GeigenRobert Schumann (1810-1856): Kinderszenen op.15 „Träumerei“ in einer Bearbeitung für Violoncello und Klavier von David Popper 

Nadja Filippova, Klavier
Michal Beck, Violoncello 
 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Serenade Nr. 13 in G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“
1. Satz Allegro 

Niklas Liepe, Violine
Nitzan Bartana, Violine
Shira Majoni, Viola
Alexander Hülshoff, Violoncello 


Antonín Dvořák (1841-1904): Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello D-Dur op.23
1. Satz: Allegro moderato 

Nadja Filippova, Klavier
Niklas Liepe, Violine
Shira Majoni, Viola
Alexander Hülshoff, Violoncello 

Pause


Ernest Bloch (1880-1959): aus der Baal Schem Suite
„Nigun“ für Violine und Klavier 

Nitzan Bartana, Violine
Nadja Filippova, Klavier 


Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Oktett für 4 Violinen, 2 Bratschen und 2 Violoncelli
Allegro moderato ma con fuoco
Andante
Scherzo
Presto 

Gil Sharon, Violine
Loca Salzmann, Violine
Niklas Liepe, Violine
Nitzan Bartana, Violine
Mathis Rochat, Viola
Shira Majoni, Viola
Michal Beck, Cello
Alexander Hülshoff, Cello

 

zurück zur Veranstaltung

 

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.