Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Rapsfeld
Eschenried
Bei Sigmertshausen

Aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Landkreis Dachau – 30.07.2021

30.07.2021 + Inzidenz im Landkreis Dachau weiterhin erhöht + Teststellen werden gut angenommen, Landratsamt bittet Bürger:innen diese weiter zu nutzen + Weitere Impfaktionen – die mobilen Impfteams sind weiter unterwegs + 62,1% Bürger:innen haben erste Corona Schutzimpfung erhalten – über 54% haben die Zweitimpfung

Corona-Virus

Aufgrund einer technischen Störung, kann das RKI heute am Freitag, den 30.07.2021, keine Inzidenz melden. Gestern (29.07.2021) lag der Wert im Landkreis Dachau bei 15,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen. Damit ist er weiterhin leicht erhöht. Zwar liegt die Inzidenz damit weiter deutlich unter dem Grenzwert von 50. Alle Bürger:innen werden dringend gebeten, die geltenden Maßnahmen und Beschränkungen zu beachten und die Testangebote zu nutzen.

Die Testrecke am Volksfestplatz in Markt Indersdorf bietet weiterhin die Möglichkeit zur Durchführung der kostenlosen Bayern-Tests. Dies ist seit 01.07.2021 bei den Hausärzten nicht mehr möglich. Grade für die Fahrt in den Urlaub sowie nach der Rückkehr können dort PCR und/oder Schnelltest ohne vorherige Terminvereinbarung durchgeführt werden, auch um die Kriterien der Einreiseverordnung zu erfüllen, aber vor allem um frühzeitig aktive Infektionen erkennen zu können, bevor sich diese weiter ausbreiten und zu einem starken Anstieg der Inzidenz führen.

Erfreulicherweise wurde in den letzten Tagen vor Schulende und zum Ferienstart das Angebot der Teststrecke wieder deutlich stärker genutzt wurde. Die Zahl der täglichen Tests hat sich in dieser Woche auf ca. 150 Testungen am Tag nahezu verdoppelt. Aufgrund der Zunahme kann es zweitweise zu kurze Wartezeiten kommen. In der kommenden Woche wird der Personaleinsatz erhöht, so dass sich viele Menschen vor und nach dem Urlaub, aber auch vor dem Besuch größerer Veranstaltungen oder privater Treffen unkompliziert testen lassen können. „Wichtig ist das frühzeitige Erkennen von Infektionen,“ sagt der für die Teststrecke verantwortliche Versorgungsarzt Dr. Christian Günzel. „Nur so können Infektionsketten erkannt und frühzeitig unterbrochen werden.“

Das Ziel ist eine Impfquote von mindestens 75% bis zum Herbst. Statt die Bürger:Innen ins Impfzentrum einzuladen, kommt die Impfung jetzt ganz in die Nähe. Nach den erfolgreichen Einsätzen der mobilen Impfteams in der letzten Woche, sind die Teams auch in der Woche vom 03. – 08.08.2021 wieder im Landkreis unterwegs. Der Impfbus bzw. die mobilen Impfteams bieten Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung. Angeboten werden generell Impfungen mit Johnson&Johnson (nur eine Impfung notwendig) oder BioNTec (Zweitimpfung dann in einem der Impfzentren). An folgenden Tagen sind die Impfteams an folgenden Standorten:

Haltestelle Datum Uhrzeit
Dachau Ernst-Reuter-Platz Dienstag, 03.08.2021 15:30 –18:30Uhr
Ampermoching Parkplatz, Edeka Mittwoch, 04.08.2021 15:30 –18:30Uhr
Dachau Ernst-Reuter-Platz Donnerstag, 05.08.2021 15:30 –18:30Uhr
Schwabhausen Alte Schule, Kirchenstraße 3 Freitag, 06.08.2021 10:00 – 15:00 Uhr
Dachau Ludwig-Thoma-Wiese jeden Samstag & Sonntag 15:30 –18:30Uhr

Auch Jugendliche ab 12 Jahren können sich – nach einer speziellen Aufklärung vor Ort und mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten – impfen lassen. Ebenso können ggf. Zweitimpfungen durchgeführt werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die vorgegebene Zeit seit der Erstimpfung vergangen ist und der konkret benötigte Impfstoff vor Ort tatsächlich zur Verfügung steht. Um hier unnötige Komplikationen zu vermeiden, empfiehlt das Landratsamt, die Zweitimpfungen generell in den Impfzentren vornehmen zu lassen.

Auch die regulären Impfungen in den beiden Impfzentren gehen weiter:

  • Zweitimpftermine können mit AstraZeneca ohne vorherige Terminvereinbarung vorgezogen werden – Interessierte können ihre Impfung immer montags bis samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr in dem jeweils zuständigen Impfzentrum erhalten. Für die Zweitimpfung besteht ein Wahlrecht des Impfstoffs (AstraZeneca oder ein mRNA-Impfstoff).
  • Montags bis samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr werden in beiden Impfzentren ohne vorherige Terminvereinbarung Erstimpfungen sowohl im heterologen Impfschema (Erstimpfung mit Astra Zeneca, BioNTech als Zweitimpfung 4 Wochen später) oder einmalig mit Johnson&Johnson angeboten.
  • Und auch Jugendliche können – wie oben schon ausgeführt - für ihre Erstimpfung nun das offene Impfangebot montags bis samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr nutze 

Die Zahl der Erstimpfungen steigt im Landkreis Dachau weiter auf aktuell 96.122 (Stand: 22.07.2021). Dies entspricht einer Impfquote von 62,1%. Mit dieser Quote liegt der Landkreis weiterhin deutlich über der Quote von 59,1% in Bayern sowie von 61,3% in Deutschland. In dieser Zahl bzw. „Erstimpfquote“ sind außerdem die über 5.000 Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson nicht enthalten. Diese werden nur bei den Zweitimpfungen erfasst. Daher nehmen die Zweitimpfungen auch weiter deutlich zu. Insgesamt haben im Landkreis bereits 84.181 Bürger:innen die zweite Impfdosis erhalten, der sog. Vollschutz ist allerdings erst nach 2 Wochen gegeben. Die Zweitimpfquote liegt somit aktuell bei 54,3% und damit ebenfalls über der Bayern- (48,7%) bzw. Deutschlandquote (50,9%).

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies. Dazu zählen für den Betrieb der Seite notwendige Cookies und solche für anonyme Statistikzwecke. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Statistik-Cookies zulassen möchten.

Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.