Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried

Gemeinsame Übung der beiden Unterstützungsgruppen am Landratsamt Dachau

02.06.2017 Katastrophen- oder Großschadensfälle erfordern den Einsatz vieler Kräfte der verschiedensten Organisationen. Damit die Zusammenarbeit reibungslos funktioniert, wird ein sogenannter Örtlicher Einsatzleiter bestellt, der die Aufgaben der eingesetzten Kräfte koordiniert.

Gemeinsame Übung

Dieser wird unterstützt durch die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL), welche in der Regel aus sechs Personen besteht. Sie führen die sogenannte Lagekarte, fassen die Geschehnisse also bildlich übersichtlich zusammen und halten Verbindung mit allen Einheiten, um über aktuelle Entwicklungen informiert zu sein und Anweisungen des Örtlichen Einsatzleiters weiter zu geben. Die Koordination der Sanitätskräfte erfolgt über den Leitenden Notarzt und den Organisatorischen Einsatzleiter, welche wiederum durch die Mitarbeiter der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UG-SanEL) unterstützt werden. Sie führen eine eigene Lagekarte, halten Verbindung zu ihren Einheiten sowie zur UG-ÖEL.

Beide Unterstützungsgruppen sind als Katastrophenschutzeinheiten dem Landratsamt Dachau unterstellt. Am Mittwochabend haben die beiden Unterstützungsgruppen die Zusammenarbeit im Innenhof des Landratsamtes geübt. Nach der Übung, bei der ein fiktiver Einsatz abgearbeitet werden musste, konnten sich die Mitglieder der einen Einheit noch intensiver mit den Einsatzfahrzeugen der anderen Unterstützungsgruppe befassen. Sie bekamen gezeigt, welche Möglichkeiten die Fahrzeuge, die der Landkreis zur Verfügung gestellt hat, bieten. Beobachtet wurde die Übung von einem Örtlichen Einsatzleiter und drei Notärzten sowie Mitarbeitern des Landratsamtes.