Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried

Wenn´s der Biotonne zu heiß wird

03.08.2018 Sommerliche Temperaturen sorgen für unangenehme Gerüche und begünstigen den Madenbefall in der Biotonne. Hier einige Tipps wie Sie dem entgegenwirken können:

Biotonne
  • Sammeln Sie die Küchenabfälle in Papiertüten (im Handel erhältlich) oder wickeln Sie diese in Zeitungspapier ein. Strukturmaterial (Strauchgut, Grünschnitt, Zeitungspapier) bindet Feuchtigkeit und lockert den Biomüll.
  • Die Biotonne sollte mit geschlossenem Deckel möglichst schattig stehen.
  • In den Sommermonaten dürfen Sie Fleisch- und Fischabfälle gut eingewickelt auch in die Restmülltonne werfen, wenn diese als nächstes geleert wird.
  • Im Handel sind verschiedene Zusatzmittel (z.B. Gesteinsmehl) zum Einstreuen in die Biotonne erhältlich. Feingemahlene Tonerden binden Feuchtigkeit und Gerüche.
  • Haben sich Maden gebildet, können Sie diese mit Essig besprühen oder mit Gesteinsmehl oder gelöschtem Kalk (im Baumarkt erhältlich) bestreuen. Bitte setzen Sie kein Gift ein!

Verschiedene Fachfirmen bieten eine Biotonnenreinigung an. Adressen hierzu erhalten Sie bei der Abfallberatung unter 08131/741469.