Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried
Altomünster
Mohnblumen bei Pellheim

Vollzug der Straßenverkehrsordnung (StVO), Erlaubnisse & Ausnahmegenehmigungen

Großraum- und Schwerverkehr, VEMAGS

Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen, deren Abmessungen, Achslasten und/oder Gesamtgewichte die zulässigen Grenzen der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) überschreiten und/oder bei denen das Sichtfeld eingeschränkt ist, bedürfen zunächst einer Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO für die besondere Technik des Fahrzeuges. Die Abmessungen eines Fahrzeugs oder einer Fahrzeugkombination sind auch dann überschritten, wenn die Vorschriften über die Kurvenläufigkeit nicht eingehalten werden. Ob Ihr Fahrzeug die zulässigen Grenzen überschreitet, kann der TÜV feststellen. Wenn Sie einen Betriebssitz im Landkreis Dachau haben, ist für die Ausnahmegenehmigung die Regierung der Oberpfalz zuständig.
Darüber hinaus kann es geboten sein, den Fahrern dieser Fahrzeuge im Straßenverkehr bestimmte Verhaltensweisen zum Schutz von Straßen und Bauwerken vorzugeben. Die Prüfung, ob das im Einzelfall notwendig ist, nimmt das Landratsamt Dachau im Rahmen des Erlaubnisverfahrens nach § 29 der Straßenverkehrsordnung (StVO) vor.
Weitere Voraussetzung für die Bearbeitung ist die Vorlage der oben beschriebenen Ausnahmegenehmigung gem. § 70 StVZO.

Sollten Sie Ladungen transportieren wollen, die lediglich über das Fahrzeug hinaus ragen und/oder eine Gesamthöhe des Transportes von mehr als 4,00 m bewirken, benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung gem. § 46 StVO zur Beförderung von Ladungen mit Überbreite, Überhöhe und/oder Überlänge. In diesem Fall benötigen Sie das gleiche Antragsformular wie oben, lediglich die Angaben über Achslasten und –abstände sowie Bereifung entfallen.

In beiden Fällen geben Sie bitte die geplante Fahrtstrecke so genau wie möglich an, diese wird von uns auf ihre bauliche Eignung geprüft.

Informationen zur Antragstellung

Die Anträge für Großraum- und Schwertransporte werden durch das Verfahrensmanagement Großraum- und Schwertransporte (VEMAGS) bearbeitet. Wir bitten Sie, sich auf der Internetseite zu registrieren und Ihre Anträge dort zu stellen:

Die Antragstellung ist erst nach Aktivierung durch die Erlaubnis- und Genehmigungsbehörde (EGB) möglich.
Falls Sie sich nicht registrieren können, füllen Sie bitte das nachstehende Formular "Antrag Großraum- und Schwerverkehr" vollständig aus uns teilen Sie uns Ihre Daten mit, damit wir Sie aktivieren können.
Erforderliche Daten zur Registrierung bei VEMAGS: Name, Adresse des Betriebssitzes, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse.

Mit einem "TÜV-Gutachten zur Genehmigung von Ausnahmen von den Vorschriften der StVZO" müssen Sie die "Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO für die besondere Technik des Fahrzeuges" bei der Regierung der Oberpfalz (sofern eben der Sitz des Unternehmens in Oberbayern liegt) beantragen – dies benötigen wir für die Erteilung der Erlaubnis im Rahmen des § 29 StVO.

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Michael Mrosek
(08131) 74-295 (08131) 74-392 Rudolf-Diesel-Str. 20, Zi. 1.01 verkehrsbehoerde@lra-dah.bayern.de

Parkerleichterung für Handwerker, Handelsvertreter und soziale Dienste

Für Handwerker oder Handelsvertreter, die ihr Fahrzeug als Werkstattfahrzeug bzw. für schwere Lasten in der Nähe des Einsatzortes benötigen und für im sozialen Dienst tätige Personen, die eine größere Zahl von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen betreuen, können Ausnahmen von bestimmten Vorschriften über das Halten und Parken im öffentlichen Straßenraum erteilt werden.

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Michael Mrosek
(08131) 74-295 (08131) 74-392 Rudolf-Diesel-Str. 20, Zi. 1.01 verkehrsbehoerde@lra-dah.bayern.de

Veranstaltungen auf Straßengrund, Drehgenehmigungen, Festumzüge, Radrennen, Faschingsumzüge etc.

Veranstaltungen, für die Straßen mehr als verkehrsüblich in Anspruch genommen werden, sind nach § 29 der Straßenverkehrs-Ordnung erlaubnispflichtig. Gleiches gilt für Filmaufnahmen, die sich durch Ausstattung, Beleuchtung und /oder Ablsuf auf den jeweiligen Verkehrsstrom auswirken.

Grundsätzlich ist das immer dann der Fall, wenn die Benutzung der Straße, des Geh- und/oder Radweges für den Verkehr wegen der Zahl oder des Verhaltens der Teilnehmer oder der Fahrweise der beteiligten Fahrzeuge eingeschränkt wird.

Ortsübliche Prozessionen und andere ortsübliche kirchliche Veranstaltungen sowie kleinere örtliche Brauchtumsveranstaltungen sind nicht erlaubnis-, jedoch meldepflichtig, um erforderlichenfalls die notwenigen verkehrsrechtlichen Maßnahmen im Interesse der Verkehrssicherheit treffen zu können. Ob es sich bei Ihrer Maßnahme um eine erlaubnis- oder meldepflichtige Veranstaltung handelt, lässt sich am besten telefonisch klären.

Erforderliche Unterlagen:

  • Freistellungserklärung zur Haftung durch den Veranstalter
  • Versicherungsbescheinigung für die Veranstaltung (über die Höhe der Mindestversicherungssummen, je nach Veranstaltungsart)
  • Antrag
Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Michael Mrosek
(08131) 74-295 (08131) 74-392 Rudolf-Diesel-Str. 20, Zi. 1.01 verkehrsbehoerde@lra-dah.bayern.de
Alle aufklappen

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Straßenverkehrsbehörde

Rudolf-Diesel-Straße 20
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-295
Fax: (08131) 74-392

Öffnungszeiten

Montag: 07:30 - 11:30 Uhr und
13:30 - 15:30 Uhr
Dienstag: 07:30 - 11:30 Uhr
Mittwoch: 07:30 - 11:30 Uhr und
13:30 - 15.30 Uhr
Donnerstag: 07:30 - 11:30 Uhr und
13:30 - 15:30 Uhr
Freitag: 07:30 - 11:30 Uhr