Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Rapsfeld
Eschenried
Bei Sigmertshausen

Corona-Testangebote im Landkreis

Änderung der Teststrategie zum 11.10.2021

Die allgemeinen kostenlosen Bürgertestungen werden eingestellt.

Ein PCR-Test, der für einen 3G+ Nachweis notwendig ist, ist aktuell im Landkreis nicht erhältlich. Sowohl in München als auch am Flughafen München gibt es private Anbieter (Preis ab 65€).

Es gibt ebenfalls neue Regelungen im Testzentrum in Markt Indersdorf (siehe Punkt: PCR-Test und Antigen-Schnelltest im Bayerischen Testzentrum Markt Indersdorf).

„Selbsttests unter Aufsicht“ gelten nur noch dort, wo dieser gemacht wurde. Dies bedeutet, dass ein Selbsttest - zum Beispiel im Einkaufsladen, im Lokal, beim Fitnessstudio oder beim Friseur - nicht mehr als 24h gültiges Testzertifikat gilt. Es muss an jedem Ort ein neuer Test (unter Aufsicht) gemacht werden.

Schnelltests, die für einen 24-Stunden gültigen 3G Nachweis benötigt werden, können nach wie vor in Apotheken im ganzen Landkreis durchgeführt werden. Auch im Bürgerhaus in Karlsfeld wird in den kommenden Wochen noch kostenpflichtig getestet. Schüler:innen gelten in Bayern nach wie vor grundsätzlich als getestet, da sie regelmäßig an den Schultestungen teilnehmen. Sofern registriert, können Arbeitgeber 24h-gültige Corona-Testnachweise im Rahmen eines betrieblichen Testregimes ausstellen.

Übersichtskarte der PCR- und Antigen-Schnelltest-Angebote 

Corona-Tests sind nur mit Vorlage eines Ausweispapieres möglich (Personalausweis, Reisepass, Führerschein, usw.). Die Tests sind nur noch für bestimmte Personengruppen kostenlos. (siehe Punkt: PCR-Test und Antigen-Schnelltest im Bayerischen Testzentrum Markt Indersdorf)

Durch Anklicken eines der angezeigten Orte auf der Karte erhalten Sie weitere Informationen.



PCR-Test und Antigen-Schnelltest im Bayerischen Testzentrum Markt Indersdorf

Volksfestplatz in Markt Indersdorf
Am Wehr
85229 Markt Indersdorf

Auf dem gesamten Gelände besteht Maskenpflicht!

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 9:00 bis 20:00 Uhr

Erforderliche Unterlagen:

  • Ausweisdokument (z.B. Personalausweis, Geburtsurkunde, Aufenthaltstitel) und Krankenversicherungs-Karte (für Privatversicherte ohne Krankenversicherungs-Karte ist ein Ausweisdokument ausreichend).
  • Ausgefüllte Einverständniserklärung zur Erhebung von Kontaktdaten für jede Person (auch Kinder). Sie können sich die Einverständniserklärung vorab herunterladen und ausdrucken. Bitte füllen Sie die Einverständniserklärung leserlich und vollständig aus!

Berechtigte Personen

Kostenfreien PCR-Test oder einen Schnelltest

  • Personen mit einem positiven Schnelltest (Nachweis: Bescheinigung der Teststelle)
  • Personen mit positivem Selbsttest (Nachweis: positive Test-Kassette, welche vor Ort im Testzentrum fachgerecht entsorgt wird). Bei fehlenden Nachweis erhalten diese im Testzentrum zunächst einen Schnelltest, wenn dieser – nach 15-20 Minuten - positiv ist, folgt der PCR-Test zur finalen Bestätigung
  • Enge Kontaktpersonen (KP1) von COVID-19 infizierten Personen, egal ob geimpft oder ungeimpft (Nachweis: Schreiben/Nachricht des Gesundheitsamts).
  • Personen, die von der Corona-Warn-App als mögliche Kontaktperson identifiziert und mit hohem Risiko eingestuft wurden (Nachweis: Corona-Warn-App)
  • Beschäftigte von stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag (Nachweis: Arbeitgeberbescheinigung)
  • Beschäftigte von stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung (Nachweis: Arbeitgeberbescheinigung)
  • Personen bei Ausbruchsgeschehen in Einrichtungen (Nachweis: Schreiben/Nachricht des Gesundheitsamts)
  • Patienten, Bewohner, Betreute in Einrichtungen bei (Wieder) Aufnahme (Nachweis: Bestätigung der Einrichtung)
  • Werdenden Väter für die Entbindung (Nachweis: Bescheinigung der Klinik)

Kostenfreier PoC-Schnelltest nur im Testzentrum

  • Besucher sowie Patienten, Bewohner und Betreute von stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag (Nachweis: Bestätigung der Einrichtung) – Test ist aber grundsätzlich auch als Selbsttest in der Einrichtung möglich.
  • Besucher sowie Bewohner von stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung (Nachweis: Bestätigung der Einrichtung) – Test ist aber grundsätzlich auch als Selbsttest in der Einrichtung möglich.
  • Schnupfenkinder

Studierende haben bis Ende November Anspruch auf kostenlose Tests. Die Hochschulen bieten die Tests vor Ort oder in Zusammenarbeit mit bestimmten Testzentren.

Kostenfreie Schnelltest an allen Teststellen

  • Beschäftigte von ambulanten Diensten der Eingliederungshilfe
  • Beschäftigte von sonstigen Einrichtungen
  • Studierende mit Schutzimpfung mit einem anderen als vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) zugelassenen Impfstoff
  • Personen, die eine nachgewiesenen Coronavirus SARS-CoV-2 Infektion haben und in Quarantäne sind bzw. wenn die Testung zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist. (Nachweis: Bescheinigung des Gesundheitsamtes)
  • Kinder unter 12 Jahre (aktuell auch noch drei 3 Monaten nach dem 12. Geburtstag)
  • Jugendliche unter 18 (bis 31.12.2021)
  • Personen mit medizinischer Kontraindikation (aktuell darf das Attest nicht älter als 3 Monate sein; z.B. Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel, psychisch Erkrankte
  • Schwangere ab dem 4. Monat (bis 31.12.2021)
  • Teilnehmer klinischer Studien zur Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen
  • Personen in Absonderung nach Infektion

Alle Testberechtigungen sind in geeigneter Form individuell (Arbeitgeberbescheinigung, Ausweis, Mutterpass, ärztliches Attest, usw.) nachzuweisen.

Alle aufklappen

Sollten die Dokumente und Nachweise nicht vorliegen, besteht kein Anspruch auf einen kostenlosen Coronatest.

Im Testzentrum werden keine PCR-Tests, die für die 3G bzw. 3G+ Regelungen gelten, ausgestellt.

Das sollten Sie wissen

  • Ihre Kontaktdaten werden von unseren Mitarbeitern digital erfasst
  • Die Abstrichnahme erfolgt durch fachkundiges Personal
  • Die Proben werden täglich an das Labor übergeben

Testergebnis

Positives Ergebnis
Ein positives Testergebnis wird vom Labor an das Gesundheitsamt gemeldet. Zusätzlich wird Ihnen das Testergebnis in der Corona-App angezeigt. Sie werden in diesem Fall umgehend vom Gesundheitsamt kontaktiert, es werden Infektionsketten nachverfolgt und Kontaktpersonen ermittelt.

Negatives Ergebnis
Ein negatives Testergebnis wird Ihnen direkt vom Labor per Post mitgeteilt. Zusätzlich wird Ihnen das Testergebnis in der Corona-App angezeigt.

Alle aufklappen

PCR- und Antigen-Schnelltest bei niedergelassenen Ärzten und Praxen

Bei den Hausärzten werden ohne Symptome keine kostenlosen PCR-Tests mehr durchgeführt. Dies ist nur im Bayerischen Testzentrum Markt Indersdorf unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Bitte informieren Sie sich direkt bei Ihrem Arzt, ob dort Schnelltests durchgeführt werden.

Selbsttests

Neben den vorgenannten PCR- und Antigen-Schnelltests gibt es im Handel (Drogerien, Apotheken, ...) oder über den Arbeitgeber noch sog. Selbsttests. Sie dienen der Selbstkontrolle für das Verhalten im privaten Umfeld im Rahmen der Kontaktbeschränkungen.

Die im privaten Umfeld vorgenommenen Selbsttests können jedoch nicht als Nachweis für z.B. die Unterrichtsteilnahme im Präsenz- oder Wechselbetrieb, Alten- und Pflegeheimbesuche, Click & Meet oder für andere kulturelle Veranstaltungen genutzt werden. Hier müssen die Selbsttests immer vor Ort erfolgen, oder Nachweise über vorgenannte PCR- oder Antigen-Schnelltests vorgelegt werden.

Umgang mit Krankheitssymptomen bei nicht eingeschulten Kindern

Für nicht eingeschulte Kinder gilt ab sofort Folgendes:

  • Für Kinder, die ihre Kinderbetreuungseinrichtung trotz leichter Symptome (z.B. Schnupfen, leichter Husten etc.) besuchen möchten, genügt künftig eine Bestätigung der Eltern, dass vor dem Kita-Besuch zu Hause ein Selbsttest durchgeführt wurde, der negativ ausgefallen ist. Einen Vordruck für die erforderliche Bestätigung finden Sie nachstehend.
  • Erkrankt ein Kind hingegen schwerer, hat es also beispielsweise Fieber, Hals- oder Ohrenschmerzen oder starken Husten, so ist für die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung nach der Genesung bzw. die Wiederzulassung trotz noch vorhandener leichter Symptome weiterhin ein PCR- oder PoC-Antigen-Test erforderlich.

In folgendem Erklärvideo werden die einzelnen Schritte des Selbsttests anschaulich dargestellt:

Bestätigungen bei Betriebstestungen – nur für testende Betriebe

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies. Dazu zählen für den Betrieb der Seite notwendige Cookies und solche für anonyme Statistikzwecke. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Statistik-Cookies zulassen möchten.

Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.