Landratsamt Dachau

Schutzgebiete

Schutzgebiete und geschützte Einzelbestandteile im Landkreis Dachau

Eine nachhaltige Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen lässt sich nur erreichen, wenn die Belange des Naturschutzes auf der gesamten Fläche und nicht nur auf wenigen wertvollen Arealen Berücksichtigung finden. Nichts desto trotz leisten Schutzgebiete einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung des Naturhaushaltes, der Artenvielfalt, des Landschaftsbildes und für die Erholung und den Naturgenuss der Allgemeinheit. Im Landkreis Dachau sind rund 6 % der Landkreisfläche unter Schutz gestellt. Der Landkreis Dachau belegt damit nur einen hinteren Rang.

Die bekanntesten Schutzformen sind Naturschutzgebiete (Art. 7 BayNatSchG) und Landschaftsschutzgebiete (Art. 10 BayNatSchG). Naturschutzgebiete (NSG) zeichnen sich dabei durch ihre besondere Bedeutung, Schönheit oder Seltenheit aus und besitzen den höchsten Schutzstatus. Rechtsverordnungen über Naturschutzgebiete werden von den Regierungen erlassen. Die Zuständigkeit für die Ahndung von Zuwiderhandlungen liegt allerdings beim Landratsamt als untere Naturschutzbehörde.

Rechtsverordnungen über Landschaftsschutzgebiete (LSG) werden nach Durchführung des vorgeschriebenen Verfahrens mit Öffentlichkeitsbeteiligung und Anhörung der betroffenen Stellen und Gemeinden von den Landkreisen erlassen. Für Erlaubnisse und Befreiungen von den Ge- und Verboten einer Verordnung sowie für die Ahndung von Zuwiderhandlungen ist wiederum das staatliche Landratsamt als untere Naturschutzbehörde zuständig.

Als weitere relevante Schutzgebietskategorien gibt es im Landkreis Dachau drei FFH-
(Fauna-, Flora-, Habitat-) Gebiete als besondere Schutzgebiete von europäischer Bedeutung (sog. europäischer Biotopverbund „Natura 2000“), die sich z.T. mit bestehenden NSG- und LSG-Gebieten decken. Dem Landratsamt als untere Naturschutzbehörde sind damit zusätzliche Aufgaben (z.B. Durchführung von Erhaltungsmaßnahmen im Rahmen eines sog. Managementplanes, Beobachtung des Erhaltungszustandes des Gebietes und der Wirkung der durchgeführten Maßnahmen - sog. Monitoring -, Berichtspflichten, Mitwirkung bei Verträglichkeitsprüfungen) erwachsen.

Als Naturdenkmäler können Einzelschöpfungen der Natur geschützt werden, deren Erhaltung z.B. wegen ihrer hervorragenden Schönheit, Seltenheit oder Eigenart oder ihrer heimatkundlichen Bedeutung im öffentlichen Interesse liegt (Art. 9 BayNatSchG). Dazu gehören insbesondere alte oder seltene Bäume. Des weiteren können einzelne Teile von Natur und Landschaft (z.B. Baumgruppen, Alleen, Streuwiesen, Hecken, Feldgehölze), die nicht die strengen Voraussetzungen eines Naturdenkmals erfüllen, aber im Interesse des Naturhaushaltes erforderlich sind oder zur Belebung des Landschaftsbildes beitragen, als geschütztes Landschaftsbestandteil ausgewiesen werden (Art. 12 BayNatSchG). Naturdenkmäler und geschützte Landschaftsbestandteile werden entweder durch Rechtsverordnung oder durch Einzelanordnung durch das staatliche Landratsamt als untere Naturschutzbehörde unter Schutz gestellt. Zur Überprüfung der Verkehrssicherheit werden Bäume in einer Gefahrenlage regelmäßig von bzw. im Auftrag der unteren Naturschutzbehörde kontrolliert. Für Verkehrssicherungs- oder Sanierungsmaßnahmen an geschützten Bäumen müssen im Haushalt des Landkreises dabei jährlich rund 20.000 € eingeplant werden.

Baumschutzverordnungen, mit denen der innerörtliche Bestand an Bäumen und Sträuchern geschützt werden kann, werden dagegen von der jeweiligen Gemeinde erlassen.


Aufgaben / Dienstleistungen

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Alexander Wolfseder
Sachgebietsleiter
08131/74-20108131/7411-201118alexander.wolfseder@lra-dah.bayern.de
Manuela Brand-Heinze
08131/74-45108131/74-314119manuela.brand-heinze@lra-dah.bayern.de
Günther Klug
08131/74-23608131/74-314122guenther.klug@lra-dah.bayern.de
Sybille Hein
Fachkraft für Naturschutz
08131/74-29408131/74-314117sybille.hein@lra-dah.bayern.de
Sabine Schöttl
Fachkraft für Naturschutz
08131/74-47408131/74-314117sabine.schoettl@lra-dah.bayern.de
Silvia Sobe
Fachkraft für Naturschutz
08131/74-44608131/74-314123silvia.sobe@lra-dah.bayern.de
Julia Zimprich
Fachkraft für Naturschutz
08131/74-45008131/74-314119julia.zimprich@lra-dah.bayern.de

Anschrift

Landratsamt Dachau

Bürgermeister-Zauner-Ring 11

85221 Dachau

Adresse in Google Maps anzeigen

Telefon: 08131 / 74-0

Fax: 08131 / 74-374

E-Mail: naturschutzbehoerde@lra-dah.bayern.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08.00 - 12.00 Uhr,
und nach telefonischer Vereinbarung.

Bitte beachten Sie Änderungen
unter "Aktuelle Nachrichten"

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.