Koordinationsstelle Inklusion

Was bedeutet Inklusion?

Inklusion ist wesentlich für unsere Gesellschaft:

  • Durch Inklusion können alle Menschen gleichermaßen ihre Potentiale entfalten.
  • Durch Inklusion können alle Menschen ihr Recht auf Teilhabe umsetzen.
  • Durch Inklusion können alle Menschen entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten zum Gemeinwohl beitragen.
  • Durch Inklusion können alle Menschen gesellschaftliche Leistungen gleichberechtigt in Anspruch nehmen.

Für viele Menschen mit Behinderung sind gesellschaftliche Ausgrenzungen die höchsten Hürden auf dem Weg zu einem selbstbestimmten Leben. Die Stärkung der Rechte von Menschen mit Behinderung bedeutet daher:

  • Barrieren abbauen und aktive Beteiligung fördern.
  • Spezifische und individuelle Unterstützung bereitstellen.

Sind Inklusion und Integration das Gleiche?

Inklusion und Integration meinen nicht das Gleiche.

  • Integration bedeutet, dass Menschen in eine Gruppe integriert werden. Dadurch sind sie zwar ein Teil der Gruppe, werden aber immer noch als anders wahrgenommen.
    Beispiel: Ein integrativer Sportkurs lässt auch Menschen im Rollstuhl an ihrem Kurs teilnehmen. Sie gehören zur Gruppe der Teilnehmenden, sind aber noch immer „die Anderen“, beziehungsweise die Menschen im Rollstuhl. Das Angebot wird nicht explizit für sie gestaltet, sodass sie eventuell auch nicht bei allen Übungen mitmachen können.
  • Inklusion bedeutet, dass alle Menschen in einer Gruppe gleichwertig und wichtig sind. Es wird niemand anders wahrgenommen.
    Beispiel: Ein inklusiver Sportkurs lässt alle Menschen an ihrem Kurs teilnehmen, unabhängig davon, ob sie eine Behinderung haben oder nicht. Der Kurs wird nicht nur für alle, sondern auch von allen Menschen geplant, sodass es allen Teilnehmenden möglich ist, vollständig an dem Kurs teilnehmen.

Wir wollen bei unterschiedlichen Anforderungen behilflich sein

  • Nach dem Leitspruch der Behindertenbewegung „Nothing about us without us“ („ohne uns nichts über uns“), arbeiten wir eng mit Menschen mit Behinderung zusammen.
  • Wir nutzen Kooperationsmöglichkeiten, um die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung nachhaltig zu verbessern.
  • Für Veranstaltungen des Landratsamts Dachau berücksichtigen wir bei der Planung die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung.
  • Wir wollen Menschen mit Behinderung die Teilhabe an Bürgerdialogen des Landrates ermöglichen. Dadurch soll mehr Transparenz und aktive Mitgestaltung möglich werden.
  • Das Landratsamt Dachau achtet auf die Berücksichtigung der Barrierefreiheit bei der Planung und Ausführung von neuen Baumaßnahmen.

Oftmals fungieren wir im Hintergrund, zum Schutze der Hilfe- und Ratsuchenden. Grund hierfür ist die Diskriminierung, welcher Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankungen ausgesetzt sind.

Weitere Informationen

Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Wir sind für Sie da

Name Telefon Zimmer
Susann Haak-Georgius
Leiterin
(08131) 74-375 Rudolf-Diesel-Straße 20, Zi. 0.02
Liubov Gapurov
Ansprechpartnerin
(08131) 74-355 Rudolf-Diesel-Straße 20, Zi. 0.04
Angela Handl
Ansprechpartnerin
(08131) 74-379 Rudolf-Diesel-Straße 20, Zi. 0.05
Kristina Legler
Ansprechpartnerin
(08131) 74-0 Rudolf-Diesel-Straße 20, Zi. 0.01

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Familienberatung, Gleichstellung und Inklusion
Rudolf-Diesel-Straße 20
85221   Dachau
Telefon: (08131) 74-375
Telefax: (08131) 7411-711
Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Postanschrift
Weiherweg 16
85221   Dachau
Telefon: (08131) 74-0
Telefax: (08131) 7411-710