Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried
Altomünster
Mohnblumen bei Pellheim

Hilfe zur Pflege im häuslichen Bereich

Sind Sie pflegebedürftig, steht Ihnen die Pflegekasse mit all ihren Leistungen zur Seite. Hierfür müssen Sie einen Antrag bei der zuständigen Pflegekasse stellen.
Sollten die Leistungen dieser Pflegekasse nicht ausreichen, kann beim Sozialamt die Übernahme der ungedeckten Pflegekosten beantragt werden. Behandlungspflege, häusliche Grundpflege sowie hauswirtschaftliche Versorgung werden immer von einem anerkannten ambulanten Pflegedienst ausgeführt.

Die Übernahme der ambulanten Pflegekosten kommt nur in Betracht, wenn die sozialhilferechtlichen Voraussetzungen vorliegen (Einkommen und Vermögen dürfen bestimmte Grenzen nicht überschreiten) und die Kosten, die auf den Sozialhilfeträger entfallen, dürfen nicht höher sein als die Kosten, die bei einer Heimunterbringung entstehen würden.

  • Die Grenze für das Sparvermögen beträgt 5.000,-- €.
  • Die Grenze für das monatliche Einkommen liegt derzeit bei 818,-- €; zu diesem Freibetrag kommen noch die angemessene Kaltmiete sowie die Nebenkosten ohne Heizung und Warmwasser.

Sie können die Antragsformulare schriftlich oder telefonisch anforden oder auf dieser Seite (Formulare siehe unten) direkt herunterladen.

Bitte füllen Sie den Antrag aus und unterschreiben Sie ihn. Lassen Sie den Antrag von der Meldebehörde (Stadt, Gemeinde) bestätigen.
Wenn Sie den Antrag einreichen, fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • das unterschriebene Belehrungsformular zu den Mitwirkungspflichten
  • Girokontoauszüge der letzten drei Monate
  • Kopien von allen guthabenführenden Konten, Sparbüchern, Lebens- und Sterbegeldversicherungen, etc.
  • Rentenbescheid, Unterlagen über Pension, Unterhalt, Betriebsrente oder sonstiges Einkommen
  • Mietvertrag
  • Übergabe- bzw. Überlassungsvertrag
  • Nachweis über die Beantragung der Pflegestufe
  • Einwilligungserklärung
  • Kostenvoranschlag des ambulanten Pflegedienstes

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Formulare

Achtung:

Im Rahmen der landesrechtlichen Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes sollen künftig  insbesondere die Zuständigkeiten für Eingliederungshilfe, Hilfe zur Pflege sowie grundsätzlich für existenzsichernde Leistungen gebündelt werden.

Ab 01.09.2018 ändert sich die örtliche Zuständigkeit für alle Personen, die mindestens Pflegegrad 2 haben.

Alle Personen, die Pflegegrad 2 und höher haben und Hilfe zur Pflege nach SGB XII benötigen, müssen ab 1.9.2018 ihren Antrag direkt beim überörtlichen Sozialhilfeträger stellen:

Bezirk Oberbayern
Prinzregentenstraße 14
80538 München
Telefon: 089 2198-21010,-21011 und -21012
E-Mail: servicestelle@bezirk-oberbayern.de

Das gilt auch, wenn zusätzliche Hilfen nach SGB XII für die Übernahme von Unterkunftskosten und Regelleistungen benötigt werden.

Für Personen ab Pflegegrad 2, die bisher bereits bei uns Hilfe zur Pflege /bzw. Grundsicherungsleistungen nach SGB XII bezogen haben, gilt folgendes:

Der Landkreis Dachau als örtlicher Sozialhilfeträger zahlt die Leistungen weiterhin bis 31.08.2018 aus, ab 01.09.2018 übernimmt dies dann der Bezirk Oberbayern.

Landespflegegeld

Die Bayerische Staatsregierung hat am 08.Mai 2018 den Entwurf des Landespflegegeldgesetzes beschlossen.
Für eine Beantragung des Landespflegegeldes müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Pflegebedürftigkeit mit Pflegegrad 2 und höher
  • Hauptwohnsitz in Bayern im Zeitpunkt der Antragstellung

Darüber hinaus werden Anträge auch beim Landratsamt, dem Finanzamt oder dem Zentrum Bayern Familie und Soziales ausgegeben.

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Rodeike
Ansprechpartnerin
(08131) 74-275 (08131) 7411-275 104 sozialwesen@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Sozialverwaltung

Bürgermeister-Zauner-Ring 11
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-0
Fax: (08131) 74-422

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr, nur nach Vereinbarung
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr, nur nach Vereinbarung
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr, nur nach Vereinbarung
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr, nur nach Vereinbarung
In Notfällen: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 11:30 - 12:00 Uhr