Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Rapsfeld
Eschenried
Bei Sigmertshausen

Asyl im Landkreis

Zuständigkeiten - Wer macht was?

Für die Bearbeitung von Asylanträgen ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zuständig:

Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde ist für die Erteilung und Verlängerung der Aufenthaltstitel zuständig, sowie für die Erteilung von ausländerrechtlichen Auflagen, wie zum Beispiel die Auflage zur Wohnpflicht im Stadt- und Landkreis. Die Ausländerbehörde ist auch für den Vollzug von Abschiebungen zuständig. Die Ausländerbehörde begleitet die Asylbewerber während des Verfahrens, vollzieht die Bescheide des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und entscheidet in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit über die Arbeitserlaubnis-Anträge von Asylsuchenden.

Asylbewerber-Leistungen

Der Fachbereich ist für Hilfe nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) zuständig. Diese Hilfe beinhaltet monatliche Auszahlungen entsprechend der jeweiligen Regelsätze sowie Krankenhilfe.

Asylsozialberatung

Die Asylsozialberatung unterstützt Asylsuchende in den folgenden Bereichen:

  • im laufenden Asylverfahren
  • bei gesundheitlichen und/oder persönlichen Anliegen
  • bei der Vermittlung von verschiedenen Deutschkursen und andere Einrichtungen
  • bei schulischen Fragen und Anliegen
  • bei der Anmeldung zum Kindergarten und/oder zur Schule
  • bei der Vermittlung zur Rückkehrberatung
Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Herr Huber
Flüchtlingsberater in Karlsfeld - Hochstraße
(08131) 74-1894 Asylunterkunft Hochstraße Maxi.Huber@lra-dah.Bayern.de

Für die übrigen Unterkünfte übernimmt die Caritas die Asylsozialberatung.

Hier finden Sie weitere Informationen: Caritas- Asylsozialberatungsstelle Dachau.

Asyl-Unterkünfte

Der Fachbereich ist zuständig für die Ausstattung der Asylbewerber-Unterkünfte, die Organisation und Belegung der Unterkünfte sowie für den laufenden Betrieb.

Jugendamt

Das Jugendamt ist für die Betreuung von unbegleiteten Minderjähren zuständig.
Aktuell fliehen viele Menschen vor Krieg und Verfolgung aus ihren Heimatländern und suchen Schutz in Deutschland. Darunter befinden sich auch viele junge Menschen, die ohne ihre Eltern geflohen sind und in unser Land einreisen. Diese Minderjährigen genießen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz besonderen Schutz und Fürsorge. Aus diesem Grund werden sie im Allgemeinen in Einrichtungen der Jugendhilfe untergebracht, die zumeist von Wohlfahrtsverbänden oder freien Trägern geleitet werden. Neben der Versorgung steht die Vermittlung von Deutschkenntnissen, die Eingliederung in Schule und die Entwicklung einer Ausbildungs- und Berufsperspektive im Mittelpunkt der Betreuung.

Alle aufklappen

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies. Dazu zählen für den Betrieb der Seite notwendige Cookies und solche für anonyme Statistikzwecke. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Statistik-Cookies zulassen möchten.

Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.