Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried
Altomünster
Mohnblumen bei Pellheim

Poetischer Herbst

Eine von Dr. Göttler begründete Reihe kultureller Veranstaltungen, die sich Themen der Kultur- und Heimatpflege annimmt. Seit 2013 erstellt Dr. Birgitta Unger-Richter die Konzeption.
Das bisherige Programm können sie hier nachlesen.

Seit 2016 findet der Poetische Herbst im zweijährigen Turnus statt: das nächste Mal im Herbst 2018.

2018: An Guadn! Der Landkreis Dachau bittet zu Tisch

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen" lautet ein altes Sprichwort. Die Frage nach dem was und wie gekocht wird, beschäftigte schon immer die Menschen. Beim diesjährigen Poetischen Herbst werfen wir einen literarischen Blick in die Historie der Kochkunst und schlagen von dort aus einen Bogen zur Gegenwart. Dabei darf konsumiert aber auch selbst gekocht werden! Wir tauchen in die Welt der bayrischen Küche und ihrer Einflüsse ein, lernen die Diäten der Kaiserin Sisi kennen, genießen die Volksmusik der Kapelle Kaiserschmarrn, erleben einen neuen Fall der Hobbydetektivin und gelernten Köchin Francesca, dinieren mit dem Theater Kostprobe und tauchen mit Axel Hacke in die geheimnisvolle Welt der internationalen Speisekarten ein. Auch der verführerischen Nascherei von Schokolade ist ein Abend gewidmet.

Es geht beim diesjährigen Poetischen Herbst also nicht nur um die heimischen Kochtöpfe. Wir schauen auch über den eigenen Tellerrand hinaus und stellen aus Literatur und Musik ein abwechslungsreiches Menü zusammen: An Guadn!

Freitag, 05.10.2018, 20 Uhr, Hoftheater Bergkirchen

Sonntag, 07.10.2018, 18 Uhr, KüchenHaus Rainer Schreier

Mittwoch, 10.10.2018, 20 Uhr Schloss Lauterbach

Dienstag, 16.10.2018, 20 Uhr, Kapplersaal Altomünster

Freitag, 19.10.2018, 20 Uhr, Kulturkreiskneipe Haimhausen

Dienstag, 23.10.2018, 19 Uhr, Traudls Backstube Markt Indersdorf

Freitag, 26.10.2018, 17.30 Uhr und 20 Uhr, Ehemalige MD-Papierfabrik Dachau

Sonntag, 28.10.2018, 18 Uhr, Freudenhaus Kleinberghofen

Bisheriges Programm des Poetischen Herbstes

2016: Lebenswelt(en)

Die Anliegen der Heimatpflege in ein ansprechendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm zu packen - das ist der "Poetische Herbst". Dabei ziehen der Landkreis Dachau, die Kreisheimatpflege und das Dachauer Forum an einem Strang und entwickeln, organisieren und realisieren jedes Jahr kulturelle Angebote, die im Monat Oktober an verschiedenen besonderen Orten im Dachauer Landkreis stattfinden.

Dieses Jahr haben wir das Thema "Autobiografie" gewählt. Autobiografien sind persönliche Zeugnisse und gleichzeitig auch Spiegel der Geschichte und der jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnisse. Mit "Lebenswelt(en)" bewegen wir uns in diesem Spannungsfeld und verbinden unterschiedlichste Sichtweisen mit vielfältigen künstlerischen Gattungen zu einem Kaleidoskop der Poesie.

Den Auftakt dazu bildet ein Abend mit Texten, die sich um das 1836 in Lanzenried entstandene protestantische Gebetshaus ranken. Das Leben in Dachau mit Licht und reichlich Schatten schildern die Texte zweier Dachauer Literaten, Dr. Norbert Göttler und Michael Groißmeier. Das sich immer wieder wandelnde Rollenverständnis von Mann und Frau beleuchten wir von zwei Seiten: musikalisch mt Janet Bens und literarisch mit Michael Kumpfmüller. Was ein Ortswechsel z. B. von Tandern auf eine Alm bewirken kann, schildert die bekannte Drehbuchautorin Karin Michalke. Unfreiwillige Ortswechsel sind das Schicksal vieler Flüchtlinge, denen Karen Breece eine berührende Lesung gewidmet hat. Was heute das Leben junger Menschen ausmacht, das reflektieren Poetry-Slammer bei "Ich über mich".

Entdecken Sie mit uns die verschiedensten Lebenswelten!

"Protestanten schreiben Geschichten"
Freitag, 07. Oktober 2016, 20 Uhr, Evangelisch Lutherische Kirche in Lanzenried
Mit Lydia Thiel und Agnes Burghardt sowie dem Vokalensemble "Treffpunkt.chor.projekt"

"Mannsbilder"
Sonntag, 09. Oktober 2016, 18 Uhr, Hauptstelle der Stadtbücherei in Dachau
Lesung - von und mit Michael Kumpfmüller

"Poetry Slam - Ich über mich"
Donnerstag, 13. Oktober 2016, 20 Uhr, Kulturschranne in Dachau

"Leben mit dem Schatten"
Freitag, 14. Oktober 2016, 17 Uhr und 20 Uhr, Privatbibliothek Dr. Norbert Göttler in Walpertshofen
Lesung mit Dr. Norbert Göttler, musikalisch gestaltet vom Karlsfelder Zupfquintett

"Das wahre Leben auf der Alm"
Sonntag, 16. Oktober 2016, 18 Uhr, Weilachmühle in Thalhausen
Anni Reisberger liest aus dem Buch von Karin Michalke, mit der Gruppe "Ma que linda"

"Welcome To Paradise"
Dienstag, 18. Oktober 2016, 20 Uhr, bbk pro vita in Bergkirchen
Lesung mit Karen Breece und Sebastian Mirow, Gespräch mit Waltraud Wolfsmüller und Yazdan Scher Ayou (Syrien)

"Ich bin eine Frau, die weiß, was sie will"
Freitag, 21. Oktober 2016, 20 Uhr, KulturKreisKneipe in Haimhausen
Chansons mit Janet Bens, begleitet von Boris Stannek

2015: Rundummadum - Das Tanzen im Dachauer Land

Tanz ist Bestandteil des Brauchtums und der Kultur einer Region sowie der Menschen, die hier leben. Deshalb sind wir der Frage nachgegangen, welche Tänze im Landkreis gepflegt werden, wo getanzt wird und wer sich dem Tanz besonders verbunden fühlt. Das Ergebnis war ein vielschichtiges Programm mit interessanten Entdeckungen und überraschenden Veranstaltungsorten. Es ging im wahrsten Sinne des Wortes "rund" beim diesjährigen Poetischen Herbst zum Themenkreis "Tanz": Solo, mit Paaren und Gruppen, Tanz in Ketten, Kreisen, Reihen oder Formationen, Tanz in Vergangenheit und Gegenwart.

Mit den Veranstaltungen "Tanz in der Literatur" in Erdweg und "Ein Totentanz" in Hohenzell tauchten wir in die Geschichte des Tanzes ein. Zum gemeinsamen Tanz luden wir an drei Abenden mit Beteiligung regionaler Gruppen und Livemusik ein: zur Auftaktveranstaltung "Obandln" in Karlsfeld, zum Kirtatanz in Röhrmoos und zur "Pop(ular) Dancenight" in Dachau. Auch der Orientalische Tanz hat seit Jahren viele Anhänger im Landkreis und umrahmte die Krimilesung von Su Turhan. Sie konnten in Petershausen einfache Volkstänze kennenlernen. Zum Abschluss ließ das Tölzer Marionettentheater im Barocksaal des Klosters Indersdorf die Puppen tanzen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Zuschauen, Zuhören und Mittanzen!

"Obandln"
Sonntag, 04. Oktober 2015, 19 bis 22 Uhr, Bürgerhaus Karlsfeld
Ein offener Tanzabend mit Tanzvorführungen

"Ein Tanz, wie er im Buche steht"
Dienstag, 06. Oktober 2015, 20 Uhr, Wirtshaus am Erdweg, in Erdweg
Lesung mit der Ludwig-Thoma-Gemeinde Dachau

"Ein Totentanz"
Sonntag, 11. Oktober 2015, 17 Uhr, Kirche St. Stephan in Hohenzell
Mit Dr. Mischa von Perger und Jost H. Hecker

"Kruzitürken"
Dienstag, 13. Oktober 2015, 20 Uhr, Adolf-Hölzel-Haus in Dachau
Lesung mit Bauchtanz, mit Su Turhan und Eva Stehli-Attia

"Einmal hin und einmal her"
Freitag, 16. Oktober 2015, 16 bis 18 Uhr, Katholisches Pfarrheim in Petershausen
"Der Kleine Poetische Herbst" zum Mittanzen
- Diese Veranstaltung ist ausgefallen- !

"Pop(ular) Dancenight"
Freitag, 16. Oktober 2015, 20 bis 22 Uhr, Roxibar in Dachau (Altstadt)
Tanzabend mit Livemusik, mit "Mamas Lieblinge"

"Röhrmooser Kirtatanz"
Samstag, 17. Oktober 2015, 20 bis 1 Uhr, Gasthof Brummer in Röhrmoos/Großinzemoos
Mit Tanzmeister Erich Müller, der Aichacher Bauernmusi und den Geschwistern Reitberger

"Welt am Faden..."
Freitag, 23. Oktober 2015, 19.30 Uhr, Kloster Indersdorf (Barocksaal des Klosters) in Markt Indersdorf
Mit dem Tölzer Marionettentheater

2014: Heima(r)t - Kunst trifft auf Heimat

Die Große Kreisstadt Dachau und der Landkreis haben eine lange Kunsttradition. Mit den ersten Freilichtmalern Mitte des 19. Jahrhunderts etablierten sich in den Folgejahren die Stadt und der Landkreis als Ziel für Maler von nah und fern. Um 1900 war die Dachauer Künstlerkolonie eine der bekanntesten in Europa.

Vor 100 Jahren
Viele Künstler kamen in den Sommermonaten nach Dachau. Einige davon wählten Dachau oder das Dachauer Land als Wohnsitz. Sie engagierten sich in ihrer neuen Heimat, gründeten einen Museumsverein und setzten sich für die Einrichtung einer Gemäldegalerie und eines Heimatmuseums ein. Hans von Hayek und Hermann Stockmann erforschten die Volkskultur. Sie legten damit den Grundstock für eine Bewahrung der lokalen Kunstgeschichte und des Kunsthandwerks. Künstler nahmen am öffentlichen Leben teil und übten auch politische Ämter aus. Ihre Werke fanden in zahlreichen Bürgerhäusern, Galerien und Museen eine Heimat.

Heima(r)t: Das Verhältnis von Kunst und Künstlern zur Heimat heute
Wie sieht es 100 Jahre später aus: Mit einem vielseitigen Kulturprogramm, das in Künstlerhäusern, Ateliers, Museen und Galerien stattfindet, gehen wir dieser Frage nach. Ergänzend dazu haben wir Künstler ins Museum Altomünster eingeladen, damit sie uns ihre Sicht auf unsere Heimat darlegen.

Kommen Sie dieses Jahr zum Poetischen Herbst und machen Sie sich ein eigenes Bild von der Heima(r)t!

HeimatKunstHeimat
Sonntag, 05. Oktober 2014, 16 Uhr, Museum Altomünster
Künstler zu Gast in Altomünster - Ausstellung

Briefwechsel Thoma-Taschner
Dienstag, 07. Oktober 2014, 20 Uhr, Taschner-Villa in Dachau-Mitterndorf
Lesung mit Dr. Ignatius Fischer-Kerli und Dr. Norbert Göttler

Percussion meets African Art
Freitag, 10. Oktober 2014, 20 Uhr, Kunsthalle ConARTz, Niederroth
Percussion-Konzert mit Christian Benning

Künstlerfreunde Bergmann/Duchamp
Sonntag, 12. Oktober 2014, 18 Uhr, Schloss Haimhausen
Textcollage mit Dr. Dirk Heißerer

Dachau - eine Heimat für Kunst?
Dienstag, 14. Oktober 2014, 20 Uhr, Ruckteschell-Villa Dachau
Künstlergespräch

Atelier-Besuch und Lesung
Sonntag, 19. Oktober 2014, 18 Uhr, Atelier Norrmann, Biberbach bei Röhrmoos
Karen Breece liest aus einem Werk der Münchner Schriftstellerin Keto von Waberer

ben jakov, Kunst im Leben von Max Mannheimer
Dienstag, 21. Oktober 2014, 19.30 Uhr, Galerie Kunstwerkstatt, Karlsfeld
Ausstellung und Künstlergespräch

Fantasien zu Paul Klee
Freitag, 24. Oktober 2014, 20 Uhr, Ludwig-Thoma-Haus, Dachau
Theater-Performance mit dem Fliegenden Theater, Berlin

2013: Wirts(h)aus - Wirtshauskultur im Dachauer Land ​

Der Poetische Herbst befasste sich mit einer gefährdeten Spezies: dem bayrischen Wirtshaus.

Wirts(h)aus
Wirtshauskultur im Dachauer Land

Er erinnerte damit an die Blütezeit der Wirtshäuser, ohne in Nostalgie zu verfallen und stellte sich die Frage nach deren Zukunft.
Gleichzeitig sollte dem Wirtshaus selbst eine Bühne gegeben werden: als Kulturdenkmal und lebendiger Treffpunkt.
Auch in diesem Jahr war die Veranstaltungsreihe wieder ein voller Erfolg!


Folgende Veranstaltungen wurden in diesem Jahr geboten:

Waldfrieden im Wirtshaus
Sonntag, 06. Oktober 2013, 18.30 Uhr, Wirtshaus Freudenhaus in Kleinberghofen

Dionysos im Amperland
Mittwoch, 09. Oktober 2013, 20 Uhr, Griechische Taverne Amperlust in Dachau

Direkt aus´m Leben - mitten in da Wirtshausstub´n!
Freitag, 11. Oktober 2013, 20 Uhr, Gasthof Peiß in Deutenhausen bei Bergkirchen

Spuk im Moos
Mittwoch, 16. Oktober 2013, 20 Uhr, Gasthof "Zum Kramerwirt" in Hohenzell

Ein Klavier, ein Saal, eine Sängerin
Sonntag, 20. Oktober 2013, 18.30 Uhr, KulturKreisKneipe in Haimhausen

Wirtschaft!
Mittwoch, 23. Oktober 2013, 20 Uhr, Gasthof Hohenester in Glonn bei Markt Indersdorf

Mirandolina
Freitag, 25. Oktober 2013, 20 Uhr, Kapplerbräu - Kapplersaal in Altomünster

2012: Musica sacra

Folgende Veranstaltungen wurden 2012 angeboten:

Yedid Nefesh - Jüdische Seele
Sonntag, den 30.09.2012 ab 18:30 Uhr

Geistliche Percussion Musik
Samstag, den 06.10.2012 ab 19:00 Uhr

Domorganist Hans Leitner
Samstag, den 13.10.2012 ab 19.30 Uhr

Ikonen und byzantinische Musik
Sonntag, den 14.10.2012 ab 17:00 Uhr

Musica Sacra in romanischen Mauern
Freitag, den 19.10.2012 ab 19:30 Uhr

Geistliche Volksmusik aus Bayern
Sonntag, den 21.10.2012 ab 18:00 Uhr

Der Münchener Bach-Chor in Karlsfeld
Donnerstag, den 25.10.2012 ab 19.30 Uhr

Ein islamisch-christliches Klassik-Konzert
Freitag, den 26.10.2012 ab 20.00 Uhr

2011: Wie uns der Schnabel gewachsen ist

Wie uns der Schnabel gewachsen ist...
Das war das Motto des Poetischen Herbstes 2011 im Landkreis Dachau.

Nichts ist so beständig wie der Wandel! Volksmusik und Tracht, Mundart und Brauchtum - sie verändern sich ebenso rasant wie unsere gesamten Lebensumstände. Entscheidend bleibt, wie authentisch und lebensnah ihre Ausdrucksformen auch für den Menschen des 21. Jahrhunderts sein können. Volkskultur von traditionell bis experimentell, diese Bandbreite will der "Poetische Herbst 2011" präsentieren - vom Kirtatanz und dem Huatsingen bis zum bayerischen Poetry-Slam und einem fetzigen Rock-Event aus Niederbayern.

Kultur führt zusammen! Erstmals beteiligt sich der Landkreis Aichach-Friedberg mit einem eigenen Programm am "Poetischen Herbst". Eine besondere Freude ist es uns darüber hinaus, dass sich auch Mundartsprecher aus Schlesien und dem Egerland sowie italienische und griechische Mitbürger bei einigen Veranstaltungen hören und sehen lassen.

Wir laden Sie herzlich ein, an diesen bunten, fröhlichen Treffen teilzunehmen.

Folgende Veranstaltungen wurden 2011 angeboten:

Volksmusikfestival Altomünster
Samstag, den 08.10.11 ab 14.30 Uhr in Altomünster;

Niederbayerischer Musikantenstammtisch
Sonntag, den 09.10.11 ab 18.00 Uhr in Odelzhausen-Taxa;

Röhrmooser Kirtatanz
Samstag, den 15.10.11 ab 20.00 Uhr in Röhrmoos;

Erntedank-Hoagartn in Weichs
Sonntag, den 16.10.11 ab 19.00 Uhr in Weichs;

Bayerischer Poetry Slam
Dienstag, den 18.10.11 ab 19.30 Uhr in Dachau;

Fei scho!
Freitag, den 21.10.11 ab 19.30 Uhr in Edenholzhausen;

Huatsingen im Dachauer Land
Sonntag, den 23.10.11 ab 18.00 Uhr in Großinzemoos;

Internationales Volkskulturfest
Dienstag, den 25.10.11 ab 19.00 Uhr in Karlsfeld;


2010: Bekannt aus Film und Fernsehen.... Das Dachauer Land auf Leinwand und Mattscheibe

Bekannt aus Film und Fernsehen.... Das Dachauer Land auf Leinwand und Mattscheibe.

Dass ist das diesjährige Motto des Poetischen Herbstes im Landkreis Dachau.

Bilder machen Wirklichkeit! in unserer Mediengesellschaft werden Landschaften und Städte so wahrgenommen, wie sie in bewegten Bildern, in Film und Fernsehen präsentiert werden. Das Dachauer Land steht seit langem im Brennpunkt filmischer Aufmerksamkeiten. Landschaftliche Schönheit und kulturgeschichtliche Bedeutung, menschliche Charaktere und Schicksale, aber auch die Abgründe der deutschen Geschichte, sie werden Jahr für Jahr von Kulturschaffenden aller Art auf Leinwand und Mattscheibe gebannt.

Dachau und sein Umland sind aber auch zum Wohn- und Schaffensort zahlreicher Regisseure, Schauspieler und Kameraleute geworden. Einige von ihnen kann man beim diesjährigen "Poetischen Herbst 2010" persönlich kennen lernen. Dazu gibt es Filmausschnitte, Filmmusik, Fachgespräche und vieles mehr...

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern spannende und unterhaltsame Stunden!

Folgende Veranstaltungen wurden 2010 angeboten:

  • Von der "Besten Gegend" zum "Räumer Kneißl"
  • Hausmeisterin, Liesl Karlstadt, Tatort-Star...
  • Walstimmen: Gesänge und Rufe aus der Tiefe
  • Der weiße Rabe: Max Mannheimer
  • "Ein Maulvoll Milieu nehmen..."
  • "Dahoam is Dahoam!"
  • "Klappe! Die Vierte..."

2009: Literaten entdecken das Dachauer Land

Der Landkreis veranstaltete bis 2006 im dreijährigen Turnus die Kreiskulturtage. Diese wurden 2009 durch die jetzt jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe "Poetischer Herbst" abgelöst.

Nicht nur Menschen, auch Landschaften haben eine Seele. Um diese Seele in Worte und Bilder zu fassen, haben sich Schriftsteller immer wieder im Dachauer Land niedergelassen oder haben diesen alten Kulturraum bereist. Der Poetische Herbst, den der Landkreis Dachau letztes Jahr erstmals veranstaltete, war diesen literarischen Entdeckungsreisen gewidmet. Von Abraham a Santa Clara bis Ludwig Thoma, von Ernst Toller bis Heimito von Doderer reichte die Palette, gelesen von namhaften Sprechern, präsentiert an authentischen Orten, umrahmt von feinsinniger Musik.

Der Besucheransturm war enorm. Viele der unten genannten Termine waren breits nach wenigen Tagen ausverkauft.

Folgende Veranstaltungen wurden 2009 angeboten:

  • Prediger und Holzhacker Gottes
  • Es gibt nix Bessers als was Guats
  • Revolutionäre Gedanken einer Hochwohlgeborenen
  • Romanze in der Abgeschiedenheit
  • Heimito von Doderer in Dachau
  • Literaten entdecken die Amperstadt
  • Zum Teufel mit den Buchstaben
  • Altomünster literarisch
  • Ernst Toller und die Schlacht um Dachau
  • Der Geist der Gotik
  • Ernst Toller und Dachau
Alle aufklappen

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Dr. Birgitta Unger-Richter
Kreisheimatpflegerin
(08254) 996813 (08131) 74-210 birgitta.unger-richter@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Büro des Landrats

Bürgermeister-Zauner-Ring 11
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-0
Fax: (08131) 74-210

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr