Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried
Altomünster
Mohnblumen bei Pellheim

Kommunale Jugendarbeit

Planen, Entwickeln und Gestalten der Kinder- und Jugendarbeit im Sinne der Gesamt- und Steuerungsverantwortung des Jugendamtes nach § 79 SGB VIII

Die Kommunale Jugendarbeit ist eine Leistung der Jugendhilfe, die allen interessierten jungen Menschen offensteht. Ziel ist es die individuelle Persönlichkeit, die Gemeinschaftsfähigkeit und die Teilhabe junger Menschen zu fördern.

Dies geschieht zu einen durch die Sicherstellung infrastruktureller Rahmenbedingungen im Landkreis im Rahmen der Gesamt- und Planungsverantwortung, zum anderen durch die Vernetzung und Beratung von in diesem Bereich tätigen Fachkräften oder von Bürgermeistern und politischen Gremien, durch eigene Angebote und Öffentlichkeitsarbeit.

In Bayern sind die kreisangehörigen Städte und Gemeinden in ihrem Wirkungskreis für Jugendarbeit zuständig. Die Kommunale Jugendarbeit sorgt im Rahmen der Gesamt- und Planungsverantwortung des Landkreises dafür, dass die erforderlichen Einrichtungen, Dienste und Veranstaltungen der Jugendarbeit rechtzeitig und ausreichend zur Verfügung stehen. Dies geschieht unter anderem durch Beratung, Strukturplanung, Konzeptbildung und Vernetzung.

Unter der Maßgabe förderliche Bedingungen für Kinder- und Jugendarbeit zu schaffen, richtet sich die Kommunale Jugendarbeit an folgende Zielgruppen:

  • Bürgermeisterinnen und Bürgermeister
  • Gemeinderätinnen und Gemeinderäte
  • Hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit
  • Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit
  • Erziehungsberechtigte und Multiplikatoren
  • Gegebenenfalls auch Kinder und Jugendliche selbst (bei Modellprojekten und/oder überörtlichen Maßnahmen)

Aktuelles & Projekte

Das Projekt TALK Dachau kann Jugendliche darin bestärken, sich von Ausgrenzungserfahrungen nicht unterkriegen zu lassen. Ausgrenzungserfahrungen machen Jugendliche aufgrund verschiedenster Merkmale, wie z.B. ihrer Hautfarbe. In fünf verschiedenen Gruppen können Jugendliche diese Themen kreativ verarbeiten. Es gibt zwei Hip-Hop Gruppen (in Vierkirchen und Dachau), eine Theatergruppe (Bergkirchen), einen Musik- und Rap-Workshop (Dachau) und eine Filmgruppe (Dachau).

Café Queer

Treffpunkt für junge Schwule, Lesben, Trans*, Bi und Freunde von ca. 14-25 Jahren. Wir tauschen uns aus, planen gemeinsam Freizeitaktivitäten wie Kochabende oder Ausflüge. Du und deine Freunde sind herzlich willkommen in der jungen LGBTQI-Community im Landkreis Dachau. Café Queer findet derzeit im JUZ Süd statt.

Die Aufgaben im Einzelnen

Aufbau, Pflege und Erweiterung eines Kontaktnetzwerkes

Die Kommunale Jugendarbeit arbeitet mit einer Vielzahl von Institutionen und Organisationen unmittelbar zusammen. Mit einer noch größeren Zahl findet eine mittelbare Zusammenarbeit statt - Ziel und Gegenstand ist hier die Gewährleistung eines stetigen und bilateralen Informationsflusses. Nur so können Trends und Entwicklungen schnell erkannt, bzw. entsprechend darauf reagiert werden.

Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Der erzieherische Kinder- und Jugendschutz ist integraler Bestandteil des Arbeitsfeldes der Kommunalen Jugendarbeit. Mit Angeboten und Maßnahmen sollen Kinder und Jugendliche dazu befähigt werden, kritik- und entscheidungsfähig zu werden, um sich vor gefährdenden Einflüssen schützen zu können.

Mittelbar richtet sich die Kommunale Jugendarbeit mit ihren Angeboten auch an interessierte Eltern, Elternbeiräte, Schulen etc.

Förderung und Konzipierung von Modellprojekten und Initiativen

Die sukzessive Differenzierung und der ständige Ausbau der Jugendarbeitslandschaft geschieht häufig über die Schaffung und Begleitung von Modellprojekten. Der Bund und der Freistaat Bayern fördern bestimmte Modellprojekte, und sorgen so für Anschubhilfe. Die finanzielle Planung und Organisation, sowie die fachliche Implementierung sind Aufgaben der Kreisjugendpflege.

Ferienfahrten / Ferienprogramm

Das Amt für Jugend und Familie des Landkreises bietet für die Kinder und Jugendlichen als Ergänzung zu den Offerten der Gemeinden und der freien Träger ein eigenes Ferienprogramm an. Die Kommunale Jugendarbeit konzipiert diese Ferienangebote bzw. Fahrten, sucht und bildet geeignete Ferienbetreuer aus, und übernimmt die Organisation und Abrechnung. Die Bewerbung dieser und vieler anderer Angebote freier Träger findet über die Ferienbroschüre des Landkreises statt, die ebenfalls von der Kommunalen Jugendarbeit gestaltet und verteilt wird.
Die Ferieninfos werden jeweils Anfang des Jahres (Februar) über die Schulen an alle Schülerinnen und Schüler des Landkreises verteilt. Darüber hinaus kann man die Broschüre direkt bei der Kommunalen Jugendarbeit beziehen.

Gestaltung und Wahrnehmung der Gesamtverantwortung nach § 79 KJHG - Beratung, Unterstützung und Förderung der kreisangehörigen Gemeinden

Die Kommunale Jugendarbeit ist in erster Linie für die Fachberatung in Sachen Jugendarbeit zuständig. Primäre Ansprechpartner sind die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung bei den kreisangehörigen Gemeinden und Städten. Im direkten Zusammenhang wendet sich die Kommunale Jugendarbeit auch - sofern vorhanden - an die hauptamtlichen Gemeindejugendpflegerinnen und -jugendpfleger, denen gemäß Artikel 17 Bayerisches Kinder- und Jugendhilfegesetz die Aufgabe der Jugendarbeit obliegt.

Die Kommunale Jugendarbeit sorgt in diesem Kontext dafür, dass die erforderliche Infrastruktur und Qualitätsstandards geschaffen und umgesetzt werden - sie nimmt so die Aufgabe der Gesamtverantwortung nach § 79 Kinder- und Jugendhilfegesetz wahr. Die Beratung findet in Gesprächen mit Bürgermeistern und kommunalen Entscheidungsträgern statt, aber auch durch Präsentationen in Gremien usw.

Für interessierte Gemeinderäte und Bürgermeister werden in regelmäßigen Abständen Diskussionsforen und Fortbildungen konzipiert und angeboten.

Jugendhilfeplanung

Der öffentliche Träger der Jugendhilfe ist durch § 80 Kinder- und Jugendhilfegesetz verpflichtet, den Bedarf an Einrichtungen und Diensten festzustellen, und die Umsetzung des mittelfristigen Bedarfs zu planen. Dabei sind Kinder und Jugendliche zu beteiligen - der Planungsprozess ist mit kreisangehörigen Gemeinden, sowie den freien Trägern der Jugendhilfe abzustimmen. Die Jugendhilfeplanung reicht demnach von Ideenwerkstätten von Kindern bis hin zu Präsentationen im Rahmen von politischen Gremien.

Jugendkreistag im Landkreis Dachau

Um den Interessen, Wünschen, Themen und Anliegen junger Menschen auf Landkreisebene ein eigenes Forum zu schaffen, in dem auch gelebte Demokratie erlernt werden kann, wurde ein Jugendkreistag im Landkreis Dachau konstituiert.

Dieser verfügt über ein eigenes Budget und trifft sich zwei Mal jährlich im großen Sitzungssaal des Landratsamtes. Hier werden Anträge und Themen, die von den Jugendkreisrät/innen eingereicht wurden, intensiv diskutiert und darüber abgestimmt. Bei Annahme des Antrags wird dieser entweder von der Verwaltung des Landratsamtes direkt umgesetzt oder an den Kreistag zur weiteren Behandlung bzw. Weiterleitung an andere Behörden, wenn der Landkreis selbst nicht zuständig ist, verwiesen.

Die Jugendkreisrät/innen werden in demokratischer Wahl von den jeweiligen Schulen im Landkreis für 2 Schuljahre gewählt. Hinzu kommen Vertreter/innen der Jugendverbände. Fachlich begleitet und koordiniert wird der Jugendkreisrat von der Kommunalen Jugendpflege des Amtes für Jugend und Familie.

Öffentlichkeitsarbeit, Außenvertretung und Außendarstellung der Jugendarbeit

Die Kommunale Jugendarbeit sorgt als Gesamtverantwortlicher für die Jugendarbeit im Landkreis für eine adäquate Außendarstellung der Jugendarbeit.
Daneben ist die Vertretung in bestimmten Arbeitskreisen und Gremien verpflichtend für die Kreisjugendpflege. Auch hier ist die Vernetzung und die Informationsgewinnung Hauptaufgabe und Ansatzpunkt für neue Initiativen. Unter die Rubrik Außenvertretung fallen auch die Konzipierung und Durchführung von Fortbildungen und Seminaren rund um diverse Themen der Jugendarbeit, wie z.B. Gewalt, Sucht, Jugendpolitik usw.

Organisation der Fachbasis und Vernetzung der Institutionen

Die Kommunale Jugendarbeit sorgt dafür, dass ein fachlicher Austausch zwischen den hauptamtlich in der Jugendarbeit tätigen Personen stattfindet. über das "Fachforum für Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Dachau" gestaltet sie eine Plattform des Informationsaustausches, und sorgt so für Vernetzung und kollegiale Unterstützung.

Organisation Materialpool

Die Kommunale Jugendarbeit engagiert sich nicht nur indirekt, sondern auch ganz unmittelbar dafür, dass Jugendarbeit vor Ort stattfinden kann.

So unterhält das Amt für Jugend und Familie einen Materialpool, u.a. eine Luftmatte (ähnlich Hüpfburg), eine mobile Basketballanlage, sowie eine Saftbar mit Ausstattungsgegenständen zur Zubereitung von alkoholfreien Cocktails und Getränken. Diese Materialien können gegen eine geringe Gebühr über das ZACK - Büro für kommunale Jugendarbeit entliehen werden.

Alle aufklappen

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Huber
Ansprechpartner
(08131) 74-1283 (08131) 74-1288 Augsburger Str. 61 jugendamt@lra-dah.bayern.de
Neumann
Ansprechpartnerin
(08131) 74-1287 (08131) 74-1288 Augsburger Str. 61 jugendamt@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Kommunale Jugendarbeit

Augsburger Straße 61
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-1287
Fax: (08131) 74-1288

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr