Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Titel Heilig Drei Könige

Museen im Dachauer Land

Im Landkreis Dachau gibt es ein reichhaltiges Angebot an kleinen kulturhistorischen Museen. 2014 haben sie sich auf Initiative der Kreisheimatpflegerin zu einer Arbeitsgemeinschaft MuseenDachauerLand zusammengeschlossen. Hier werden Aufgaben wie Öffentlichkeitsarbeit, Kulturvermittlung und Ausstellungsprojekte untereinander abgestimmt, Erfahrungen ausgetauscht und kollegiale Hilfestellung geleistet.

Weihnachtsaktion Dachauer Museen

Viele der Museen im Dachauer Land bleiben leider im Dezember geschlossen, bzw. sind nur an wenigen Tagen geöffnet. Die Teams der Einrichtungen möchten aber auf diesem Wege allen Besuchern und Freunden ihrer Einrichtungen für ihr Interesse danken und gute Wünsche für Weihnachten und das neue Jahr übermitteln.

Klostermuseum Altomünster

Sursum corda („Empor die Herzen“)

Dieses Eingangswort, auch Vorgebet, eröffnet das Hochgebet in der katholischen Liturgie der heiligen Messe bzw. des Abendmahlgottesdienstes. Das „Vor“ ist nicht nur im zeitlichen Sinne der Liturgie, sondern auch als „vor Gott“ zu verstehen.

Die Postkarte ist Teil einer umfangreichen Sammlung, die im Museum Altomünster vom 16.01.2022 bis 13.03.2022 unter dem Titel „Postkarten aus der guten alten Zeit“ zu sehen sein wird. Die Idee zu dieser Ausstellung stammt von unserem Vereins- und Beiratsmitglied Peter Fink. Er besitzt von seiner Großmutter Karoline Mauer, geb. Reichert, eine umfangreichte Sammlung von Postkarten vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

Wir wünschen allen Besuchern, Mitgliedern und Freunden des Museums Altomünster ein besinnliches Weihnachtsfest, viel Gesundheit und Kraft im Neuen Jahr!

Bezirksmuseum Dachau

Kaspar, Melchior und Balthasar – seit dem Frühmittelalter tragen die drei »Magier« oder »Könige aus dem Morgenland« diese Namen. Ein Grund für ihre ungebrochene Anziehungskraft liegt sicher im Geheimnisvollen ihrer Herkunft, noch mehr in dem, wofür sie von jeher stehen: für Hingabe, Toleranz und Diversität. Zeitgemäßer geht es nicht!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksmuseums Dachau sagen Ihnen »Danke« für Ihre Treue in diesen schwierigen Zeiten und wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest, frohe Festtage, Gesundheit und alles Gute für das neue Jahr.

Heimatmuseum Haimhausen

Backmodel sind Holzformen mit figürlichen Motiven, die aus Birken- und Lindenholz geschnitzt wurden. Das Modelstechen gehörte lange Zeit zum Konditor- und Zuckerbäckerhandwerk, heute werden sie vorwiegend maschinell gepresst.

Model sind für kleinere Backwaren wie Spekulatius und Springerle gedacht.  Spekulatiusteig ist ein gewürzter Mürbeteig, Springerle werden aus einem Anis- Eierschaumteig gebacken.

Wir wünschen allen ein erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

Hutter-Museum

Diese Christbaumkugeln aus dem Hutter-Museum stammen aus den 1950er Jahren.

Begonnen hat die Herstellung von Weihnachtskugeln Mitte des 19. Jahrhunderts in Thüringen. Die Glaskugeln wurden zuerst frei Hand geblasen. Später benutzte man meist Formen, in die man die erhitzte Glasmasse blies. Christbaumkugeln sind bis heute wichtiger Bestandteil des Weihnachtsschmucks.

Frohe Weihnachten wünscht das Team des Hutter-Museums in Großberghofen!

Augustiner Chorherrenmuseum

Diese Maria im Rosenkranz ist ein Teil der drei Prozessionsstangen der Indersdorfer Rosenkranzbruderschaft aus dem 17. Jahrhundert, die den glorrreichen, schmerzhaften und freudenreichen Rosenkranz zeigen. Die Darstellung der demütigen und gleichzeitig erwartungsvollen Maria am Beginn ihrer Schwangerschaft gehört zum freudenreichen Rosenkranz. Die Prozessionsstangen im Augustiner Chorherrenmuseum stammen aus der Rosenkranzkapelle der Indersdorfer Klosterkirche.

Wir wünschen allen ein frohes, friedvolles Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen für das Jahr 2022!

Heimatmuseum Karlsfeld

Die getöpferte Krippe der Karlsfelderin  Theodora Diehl ( 1921 - 2017 ) ist Teil der aktuellen Weihnachtsausstellung „Krippen und die Heiligen der stillen Tage“, bei der Krippenbauer und Krippenbesitzer aus Karlsfeld und dem Dachauer Land ihre privaten Schätze als Leihgaben zur Verfügung stellen.

Theodora Diehl stammt aus einer Künstlerfamilie (ihr Vater war u.a. Wirt des legendären „Simpl“ in München, ihre Mutter Sopranistin) und wirkte als Schauspielerin und bildende Künstlerin. Ab den 1980er Jahren widmete sie sich dem Modellieren und zeigte ihre Arbeiten auch nach ihrem Umzug nach Karlsfeld im dortigen Heimatmuseum.

Das Team vom Heimatmuseum Karlsfeld wünscht allen Museumsfreunden ein stilles und doch frohes Weihnachtsfest sowie Gesundheit und ein Ende der Pandemie im neuen Jahr.

Alle aufklappen

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender:

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Dr. Birgitta Unger-Richter
Kreisheimatpflegerin
(08254) 996813 (08131) 7411-740 birgitta.unger-richter@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Büro des Landrats

Bürgermeister-Zauner-Ring 11
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-0
Fax: (08131) 7411-740

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies. Dazu zählen für den Betrieb der Seite notwendige Cookies und solche für anonyme Statistikzwecke. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Statistik-Cookies zulassen möchten.

Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.