Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Rapsfeld
Eschenried
Bei Sigmertshausen

Digitalisierung an Schulen

Hard- und Software werden für jeden Anwendungsbereich laufend weiterentwickelt und verbessert. Daher ist eine moderne und leistungsfähige digitale Schulausstattung eine kontinuierliche Aufgabe. Diese hat in unserem Landkreis schon seit über 10 Jahre eine hohe Priorität. Das sieht man auch an den Geldern, die wir jährlich dafür von den Kreisgremien genehmigt bekommen.

Für eine strukturierte Planung und koordinierte Vorgehensweise bei der Digitalisierung der Schulen haben wir bereits im Jahr 2013 den EDV-Arbeitskreis gegründet. Neben der Ausstattung der kreiseigenen Schulen unterstützen wir alle Bildungseinrichtungen auch mit unserem Medienzentrum.

Beteiligte Akteure

Landratsamt Dachau
Im Landratsamt Dachau kümmert sich das Sachgebiet 13 „Kreisschulen und ÖPNV“ um alle Anschaffung rund um die Digitalisierung an Schulen.

Schulen
An den Schulen sind ein oder mehrere Lehrkräfte die sogenannten Systembetreuer. Sie sind Ansprechpartner für Lehrkräfte und Schüler bei Fragen zur IT-Ausstattung. Sie übernehmen auch die Koordination bei technischen Problemen, sind aber nicht für die Behebung von Störungen zuständig.

Wartungsdienstleister
Für die IT-Systemumgebung in allen kreiseigenen Schulen hat das Landratsamt einen gemeinsamen externen Wartungsdienstleister beauftragt. Dieser nimmt neue Hard- und Software in Betrieb, kümmert sich um die Wartung und Pflege der EDV-Hardware und behebt Störungen.

EDV-Arbeitskreis

Am EDV-Arbeitskreis nehmen Experten aus den beteiligten Bereichen teil:

  • Landratsam Dachau: Thomas Rüby, der Leiter der EDV-Stelle, und Michél Wenning (Leitung des Arbeitskreises), Mitarbeiter im Sachgebiet „Kreisschulen und ÖPNV“.
  • Kreiseigene Schulen: Mindestens ein Systembetreuer aus jeder Schule.
  • Beauftragter externer Wartungsdienstleister

Dadurch, dass wirklich alle Beteiligten an einem Tisch sitzen, werden alle Anforderungen berücksichtigt: technische, organisatorische und finanzielle. Außerdem wird auf diese Weise der Prozess von der Idee bis zur Umsetzung sehr beschleunigt.

Einheitliche EDV-Ausstattung

Im Fokus der Arbeit des EDV-Arbeitskreises steht immer, von Insellösungen wegzukommen und die EDV an den Schulen so weit als nur möglich zu vereinheitlichen. Zum einen, um Kosten zu sparen, zum anderen, um die Wartung zu vereinfachen.

Bei der Produktauswahl orientiert sich der Landkreis Dachau maßgeblich an den aktuellen Empfehlungen des Beraterkreises zur IT-Ausstattung von Schulen, dem sog. VOTUM. Diese Empfehlungen stellen Mindestanforderungen dar, welche die Anforderungen der Schule, die finanziellen Rahmenbedingungen und die Gegebenheiten des Marktes berücksichtigen.

Vor der Einführung neuer IT-Systemen, Software, Apps, Arbeitsabläufe und Kommunikationsmethoden an allen Schulen, werden verschiedene Alternativen an Pilotschulen gestestet. Die am besten geeignete Lösung wird für alle Schulen umgesetzt. Vereinheitlicht wurde auf diese Weise vieles rund um die Netzwerkinfrastruktur, wie Server, Firewalls, Switches, WLAN-AccessPoints. Auch die Präsentationseinrichtungen wie Whiteboards, Großbildmonitore, Beamer und Dokumentenkameras wurden schon angeglichen.

Förderprogramme

Vom Bund und vom Freistaat wurden seit 2019 verschiedene Förderprogramme aufgelegt, um die Digitalisierung an den Schulen schneller voranzubringen. Gefördert werden hauptsächlich Investitionen in die Infrastruktur aber auch in Hard- und Software sowie bauliche und sonstige Begleitmaßnahmen. Die erheblichen Kosten für Betrieb, Wartung und Support sowie Ersatzbeschaffungen werden durch die verschiedenen Programme nicht gefördert. Das bedeutet, dass der Landkreis dafür in den nächsten Jahren die Folgekosten einplanen muss.

Insgesamt kann der Landkreis von den verschiedenen Förderprogrammen 3.680.896 € beantragen, von denen er zum März 2021 1.446.032 € ausgegeben hat.

Die Investitions- und Maßnahmenplanungen für die Förderprogramme sind sehr zeitaufwändig. Jede Landkreisschule hat in Abstimmung mit ihren Fachschaften ein umfassendes Medienkonzept entwickelt. Die individuellen Konzepte beschreiben die Ausgangssituationen an den Schulen, formulieren grundlegende Qualitätsziele und beinhalten einen Fortbildungs- und Ausstattungsplan. Wesentliche Ziele der einzelnen Konzepte gingen in einen einheitlichen Medienentwicklungsplan über. Dessen Handlungsempfehlungen werden Schritt für Schritt umgesetzt.

Medien-Entwicklungsplan

Der Medienentwicklungsplan für die Landkreisschulen entstand zwischen Mai und Oktober 2020. Dafür arbeiteten das Sachgebiet „Kreisschulen und ÖPNV“, die Schulleitungen und Systemadministratoren sowie ein externes Unternehmen zusammen.

Für den Medienentwicklungsplan wurde die Ist-Situation sehr detailliert untersucht. Als spezialisierter Ausschreibungsberater für den DigitalPakt hat das beauftragte Unternehmen den Vergleich mit anderen Landkreisen. Dadurch konnte das Unternehmen auch beurteilen, wo der Landkreis Dachau im Vergleich zu anderen Landkreisen steht.

Das Urteil fällt positiv aus:

  • Die Ausstattung unserer Landkreisschulen ist modern, insbesondere im Hinblick auf die
    • Netzwerkanbindung und WLAN-Infrastruktur
    • Präsentations- und Medientechnik in nahezu allen Unterrichtsräumen
    • umfangsreiche Ausstattung mit modernsten stationären und mobilen Endgeräten
  • Die Schulen sind mit dem Landkreis Dachau als Sachaufwandsträger sehr zufrieden.
  • Der EDV-Arbeitskreis ist ein sinnvolles Organisationsmodell mit klaren Zuständigkeiten.
  • Die Schulen und der Landkreis Dachau sind mit dem externen Wartungsunternehmen sehr zufrieden.

Das Konzept des Medienentwicklungsplans enthält Vorschläge zur künftigen medien- und informationstechnologischen Ausstattung der Schulen. Um qualitative Standards an allen Landkreisschulen für den Planungszeitraum 2020 - 2024 sicherzustellen, wurden daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet, darunter zum Beispiel:

  • Inventarisierung der EDV- und Medientechnik verfeinern
    Bisher haben wir fortlaufend den Gesamtbestand an einer Schule erfasst und dokumentiert. Dies wollen wir nun für jeden Raum machen.
  • Erneuerung oder Erweiterung der Netzwerkverkabelung sowie der Anschlussverkabelung in den Unterrichts- und Fachräumen
  • Neue Serverinfrastrukturen und neue Hard- und Software für die Netzwerke
    Beides bereitet die Einführung einer VDI-Umgebung vor. Dies bedeutet, dass langfristig für alle Schüler und Lehrer ein eigener virtueller Rechner inklusive aller Software auf dem Server bereitgestellt werden kann. Dann ist sicheres Arbeiten von überall möglich.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen können zu einem großen Teil durch die im DigitalPakt Schule zur Verfügung stehenden Fördermittel in Höhe von rund 2,36 Millionen Euro realisiert werden.

Medienzentrum

Das Medienzentrum hat für alle Bildungseinrichtungen im Landkreis, vom Kindergarten über Schulen bis hin zu Einrichtungen der Erwachsenenbildung, ein breites Angebot:

  • fast 500 didaktische Filme zum Streamen
  • Hardware zum Ausleihen (z.B. Tablet-Koffer, Dokumentenkameras, tiptoi-Medien)
  • Kostenfreie Nutzung verschiedener Software (z.B. BigBlueButton, tutory)
  • Fortbildungen zu allen Angeboten auf Nachfrage
Alle aufklappen

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Stephanie von Treyer
(08131) 74-1947 (08131) 7411-1947 226 kreisschulen-oepnv@lra-dah.bayern.de
Michel Wenning
(08131) 74-154 (08131) 7411-154 226 kreisschulen-oepnv@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Kreisschulen & ÖPNV

Bürgermeister-Zauner-Ring 11
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-0
Fax: (08131) 7411-714

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies. Dazu zählen für den Betrieb der Seite notwendige Cookies und solche für anonyme Statistikzwecke. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Statistik-Cookies zulassen möchten.

Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.