Kampagne Saubere Gegend - Landkreis Dachau

Müll und Kippen gehören in den Mülleimer – nicht in die Natur!


Achtloses Wegwerfen von Müll hat gravierende Folgen für die Umwelt:

Tödliche Falle für Tiere!

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.

Igel oder Vögel verfangen sich im Müll oder verwechseln ihn mit Nahrung.

Mikroplastik in der Umwelt nimmt zu!

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.

Herumliegender Plastikmüll ist Wind und Wetter ausgesetzt und verteilt sich in der Landschaft. Wird er nicht entfernt, gelangt er mit dem Wind in weit verzweigte Flusssysteme und schließlich in die Meere.

Plastikmüll braucht bis zu 450 Jahre um sich zu zersetzen.

Kippen vergiften unser Grundwasser!

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.

Jede 3. Kippe landet in der Natur. Das hat fatale Folgen für die Umwelt.

Der Filter einer Zigarette besteht aus Celluloseacetat, einem Kunststoff, der bei achtloser Entsorgung in der Natur zu Mikroplastik zerfällt. Zigarettenstummel enthalten zahlreiche Schadstoffe, die bei Regen aus den Filtern ausgewaschen werden und in Boden und Grundwasser gelangen. Für Fische und andere Wasserorganismen stellen sie eine tödliche Gefahr dar.

Sind Sie ein Hero? Dann machen Sie mit!

Bitte entsorgen Sie Ihren Müll unterwegs immer in öffentlichen Abfalleimern. Sollte keiner vorhanden oder dieser überfüllt sein, nehmen Sie Ihren Müll bitte mit nach Hause!

To-go: Mehrweg nutzen!

Nutzen Sie für Essen und Getränke To-Go die Mehrweg-Angebote. Weitere Informationen finden Sie unter:

Keine Kippe in die Natur!

Kippen gehören gut ausgedrückt in einem öffentlichen Abfalleimer. Alternativ benutzen Sie einen Aschenbecher für unterwegs. Diese sind verschließbar und wiederverwendbar. Leeren Sie den Aschenbecher ganz einfach zu Hause in den Restmüll.

Unsere kostenlosen Mitnahme-Aschenbecher erhalten Sie

  • auf allen Recyclinghöfen im Landkreis Dachau,

  • in der Stadt Dachau (Rathaus, Bürgerbüro, Bücherei),

  • in den Gemeinden Altomünster, Karlsfeld, Odelzhausen, Pfaffenhofen a. d. Glonn, Weichs und Markt Indersdorf (Rathaus),

  • im Landratsamt Dachau, Haupthaus (Weiherweg 16, Pforte),

  • in der KFZ-Zulassung (Rudolf-Diesel-Str. 20),

  • in der Außenstelle Abfallwirtschaft (Kopernikusstr. 24) und in

  • verschiedene Tabakshops in Dachau und Umgebung.

Nur so lange der Vorrat reicht.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Spender mit Taschenaschern