Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried

„Dachauer radeln für einen Guten Zweck“

20.11.2017 Die DIVA 2017 (Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung) war sowohl für Aussteller als auch für Besucher ein voller Erfolg. Mit neuem Messe-Konzept und vielen neuen Programmpunkten lud die DIVA zum Entdecken und Mitmachen ein.

Scheckübergabe an den Weissen Ring e.V.

Auch das Landratsamt Dachau präsentierte sich mit einem vielfältigen Programm: Sechs Fachbereiche sowie der MINT Campus Dachau e.V. und Dachau AGIL e.V. bereicherten die DAH Halle. Alle Beteiligten nutzen diese Gelegenheit, den Bürgern vielfältige Informationen rund um den Landkreis und die Aufgaben des Landratsamtes mit Spaß und Spannung näher zu bringen.

Das Sachgebiet „Klimaschutz“ um die Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, Esmeralda Schlehlein, hatte sich etwas besonderes Einfallen lassen. Zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads stand der „Drahtesel“ im Mittelpunkt. Die Bürger konnten sich über alle Vorzüge des klimafreundlichen Fortbewegungsmittels informieren, speziell auch über die immer populärer werdenden Pedelecs.
Hauptattraktion war ohne Frage der Fahrradsimulator, an welchem Besucher einen Teil der Trainingsstrecke der Schweizer Radnationalmannschaft live „nachfahren“ konnten. Dabei wurden die insgesamt gefahrenen Kilometer, das dadurch gesparte CO2 und als besonderen Anreiz auch die schnellsten Zeiten aufgezeichnet. Daraus resultierte ein angeregter Wettkampf um die „Top 10“. Vor allem Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis bewiesen hier ihre Motivation und Fitness, aber auch mancher Erwachsener trug sich in die Bestenliste ein. Die Kreisräte, welche den Stand besuchten ließen sich nicht zweimal bitten und traten ebenso begeistert in die Pedale.

Am Sonntagabend wurde Bilanz gezogen: Insgesamt sind die DIVA-Besucher 259 Kilometer geradelt und sparten gegenüber einer Autofahrt damit ca. 52 Kilogramm CO2 ein! Der Landkreis Dachau belohnt diesen Einsatz der Bürger jetzt mit einer Spende von 2 Euro pro Kilometer (also insgesamt 518 Euro) an die Gemeinnützige Organisation „Weißer Ring e.V.“. Diese Hilfsorganisation unterstützt Opfer von Kriminalität und Gewalttaten, sowie deren Familien.

Das Landratsamt bedankt sich bei allen Beteiligten, die bei der Aktion so fleißig mitgemacht haben.