Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried

Die Helferkreise im Landkreis brauchen Unterstützung - Veranstaltung „Bildung durch Ehrenamt“ informiert darüber, wie man sich einbringen kann

09.09.2019 Die zweite Veranstaltung aus der Reihe „Bildung durch Ehrenamt“ stellt das Thema „Unterstützung bei den Hausaufgaben“ in den Mittelpunkt. Passend zum Start des neuen Schuljahrs geht es um die Möglichkeiten, sich im Rahmen einer freiwilligen Tätigkeit im Bereich der Hausaufgabenhilfe für Kinder mit Fluchthintergrund zu engagieren.

Bildung durch Ehrenamt

Zur Infoveranstaltung am 26.9. um 19 Uhr in den Räumen der Außenstelle Ehrenamt, Bildung, Integration (EBI) in der Konrad-Adenauer-Str. 15 sind alle Interessierten eingeladen.

Vor allem Kinder mit Fluchthintergrund würden im Schulalltag nicht mitkommen, wenn Sie nicht über die normale Förderung hinaus, ehrenamtlich organisierte Unterstützung bei den Hausaufgaben erhalten würden. Im ganzen Landkreis wird Schülerinnen und Schülern, die nach Deutschland geflüchtete sind, beim Lernen geholfen. Zum Beispiel von den Mitgliedern der im ganzen Landkreis aktiven Helferkreise oder auch im Rahmen der Schulprojekte des Mehrgenerationenhauses in Dachau.

Der AK Asyl in Dachau stemmt beispielweise eine tägliche Hausaufgabenhilfe für alle schulpflichtigen Kinder, die in Dachau in Asyl-Unterkünften leben. Wohlgemerkt ehrenamtlich! Zehn Frauen und Männer organisieren sich so, dass in der Unterkunft täglich für zwei Stunden bei den Hausaufgaben unterstützt werden kann.

Alle Ehrenamtlichen übernehmen dabei ein Mal pro Woche einen bestimmten Termin, an dem sie das Angebot anleiten. Gearbeitet wird im Team. Weitere Helferinnen und Helfer werden allerdings dringend gebraucht, damit auch im kommenden Schuljahr diese Unterstützung aufrechterhalten werden kann.

Auch, wenn noch keine Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder in der pädagogischen Betreuung bei den Hausaufgaben vorliegt, kann man sich engagieren. Im Rahmen der kommenden Veranstaltung „Bildung durch Ehrenamt“ hat jeder und jede Interessierte die Chance, einen ersten Einblick zum Thema Hausaufgabenhilfe für Kinder mit Flucht- und Migrationshintergrund zu gewinnen und im Austausch mit erfahrenen Helferinnen und Helfern auch die Praxis kennenzulernen.

Im Landkreis Dachau leben inzwischen in fast allen Asyl-Unterkünften Familien, auch mit schulpflichtigen Kindern. Um das Ankommen und die Integration der Jüngsten zu unterstützen, werden Freiwillige gesucht, die helfen:
beim Deutsch lernen, beim Bewältigen der Aufgaben im Rechnen und Schreiben. Und beim Verstehen des deutschen Schulsystems.

Wenn Sie Interesse haben, sich freiwillig zu engagieren und dadurch die Integration von im Landkreis lebenden Kindern und Jugendlichen zu fördern, haben Sie mit der Teilnahme an der Veranstaltung „Bildung durch Ehrenamt – Unterstützung für Neuzugewanderte“ die Möglichkeit für einen begleiteten Einstieg.

Durch fachlichen Input von Lehrerinnen aus Grund- und Mittelschulen und den Austausch mit Ehren- und Hauptamtlichen, die Erfahrung aus diesem Bereich mitbringen, erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, bei den Hausaufgaben zu unterstützen und was vor allem bei Kindern mit Fluchthintergrund besonders zu beachten ist.

Für die Veranstaltung „Bildung durch Ehrenamt – Unterstützung für Neuzugewanderte“ mit dem Thema „Hausaufgabenhilfe“, die am 26.9.2019, von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der EBI-Stelle in der Konrad-Adenauer-Str. 15 in Dachau stattfindet, können Sie sich unter:
integrationslotse@lra-dah.bayern.de oder unter (08131) 74-1875 anmelden.