Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried

Lokale Allianz für Menschen mit Demenz - Zwischenbilanz des Projekts und Perspektiven für die Zukunft

01.03.2017 Mit der Beteiligung am bundesweiten Projekt „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ hat sich der Landkreis seit dem Start im September 2015 die Verbesserung und Weiterentwicklung der Situation für Menschen mit Demenzerkrankung und ihrer Angehörigen zur Aufgabe gemacht.

Demenz

Eines der zentralen Anliegen dabei ist die öffentliche Wahrnehmung des Themas sowie Information der Bürgerinnen und Bürger. Ein Meilenstein auf diesem Weg war die Aktionswoche „Demenz und Leben – gemeinsam – im Landkreis Dachau“, bei der das Thema erstmals in so großer Form und Vielfalt aufgegriffen wurde. In 17 Veranstaltungen wurden mit 13 Kooperationspartnern verschiedenste Veranstaltungen an mehreren Orten im Landkreis angeboten. Die Woche war ein großer Erfolg und dennoch erst ein Anfang. Für den Abbau von Berührungsängsten und Tabus kann weiterhin noch viel getan werden. Eine Dokumentation zur Aktionswoche und ein Filmbericht von Dachau TV zeigt eindrucksvolle Bilder und Interviews (zu finden auf www.demographie-dachau.de/Demenz).

Für die Bürger wurden bereits noch weitere Angebote und Hilfen auf den Weg gebracht, zum Teil vom Landratsamt und zum anderen von den Einrichtungen und Initiativen im Landkreis. So zum Beispiel hat die schon lange geplante Tagespflege NOAH ihre Arbeit in Markt Indersdorf aufgenommen, zwei neue Demenzbetreuungsgruppen sind in Erdweg und Dachau Ost vom Pflegedienst „mobile“ initiiert worden. Das Hilfenetz wird transparenter und besser zugänglich mit der Seniorenberatungsseite des Landratsamts und der von Ehrenamtlichen erstellten „Kleiner Wegweiser bei Demenzerkrankung“ mit wichtigen Adressen zum Thema. Die Landkreisgemeinden werden in 2017 mit Infoveranstaltungen und Bürgergesprächen vor Ort das Thema aufnehmen und weitere Aktionen und Maßnahmen werden folgen.

Der Name „Lokale Allianz …“ ist dabei zugleich Programm und die Kooperation von Landratsamt, freien Trägern, haupt- und ehrenamtlichen Initiativen unerlässlich. Der „Runde Tisch zur Lokalen Allianz“ mit ca. 25 aktiven Expertinnen und Experten ist Kern der entstandenen Struktur, die Vernetzung und Kooperation lebt und weiterentwickelt.

Weitere Schritte werden im „Handlungskonzept Demenz“ formuliert werden, das derzeit im Dialog mit Praktikern und mit Unterstützung der Alzheimer Gesellschaft München entwickelt wird. Es soll im Frühsommer im Kreistag verabschiedet werden.

Im September ist ein abschließender Fachtag zum Projekt geplant, der die weiteren Perspektiven und Planungen zum Thema Demenz im Landkreis aufzeigt.