Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Rapsfeld
Eschenried
Bei Sigmertshausen

Aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Landkreis Dachau - 12.10.2021

12.10.2021 + Inzidenz im Landkreis Dachau sinkt auf 89 + 194 Neuinfizierte innerhalb einer Woche + Corona-Tests nur noch für bestimmt Personen gegen Nachweis kostenfrei, für alle anderen kostenpflichtig + Impfen ohne vorherige Terminvereinbarung im Landkreis + Über 1.440 Auffrischungsimpfungen für besondere Personengruppen + Aktuell sechs Corona-Patienten im Helios-Amper-Klinikum Dachau, keiner auf Intensivstation + Erstimpfquote bei 66,8% - 65,3% haben den Vollschutz

Am heutigen Dienstag, 12.10.2021, liegt die Inzidenz im Landkreis Dachau bei 89,0 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen und ist damit weiterhin über den Deutschland- (65,8) und ungefähr gleich mit dem Bayern Durchschnitt (92,3). Der lokale Hotspot in einem Pflegeheim mit über 50 infizierten Heimbewohner:innen und 20 Mitarbeitenden hat die Inzidenz in der letzten Woche maßgeblich beeinflusst und verzerrt. Insgesamt ist der Verlauf der Erkrankung im betroffenen Pflegeheim dank des Impfschutzes im Großteil der Fälle jedoch mild. Aber auch zahlreichen Einzelinfektionen lassen die Inzidenz aktuell nicht sinken. Die Bayerische Krankenhausampel steht - Stand 11.10.2021 - mit 235 jedoch weiterhin auf „grün“.

In der Woche vom 04.10.2021 bis 11.10.2021 wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 194 Neuinfektionen gemeldet. Ca. 70 % der infizierten Personen sind symptomatisch. In allen neuen Fällen handelt es sich um eine Infektion mit der sog. Delta-Variante. Die Altersstruktur der Indexfälle lässt sich folgendermaßen aufschlüsseln, wobei der genannte Hotspot im Pflegeheim insb. für den hohen Anteil der älteren Index-Personen verantwortlich ist:

  • 4 %     0-6 Jahre
  • 8 %     7-12 Jahre
  • 5 %     13-18 Jahre
  • 29 %   19-39 Jahre
  • 22 %   40-59 Jahre
  • 16 %   60-79 Jahre
  • 16 %   80 Jahre und älter

Bisher konnte bei 70% der Fälle aus der vergangenen Woche der Expositionsort bereits ermittelt werden. Die Ansteckungen erfolgen weiterhin hauptsächlich im privaten Umfeld bzw. sind auf den oben genannten Hotspot zurückzuführen.

Wie bereits berichtet, sind ab sofort die allgemeinen kostenlosen Bürgertestungen eingestellt. Auch im Testzentrum in Markt Indersdorf können seit dieser Woche nur noch folgende Personen einen Coronatest (kostenlos) machen:

  • Kinder bis zwölf Jahre oder Kinder, die in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind.
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können.
  • Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel.
  • Personen, die eine nachgewiesenen Coronavirus SARS-CoV-2 Infektion haben und in Quarantäne sind bzw. wenn die Testung zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist.
  • Enge Kontaktpersonen (KP1) von COVID-19 Infizierten Personen.
  • Personen, die laut Corona WarnApp eine Risikobegegnung hatten und gewarnt wurden.
  • Personen, die in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung arbeiten oder diese besuchen. Hierfür wird ein Berechtigungsschein von der Einrichtung ausgestellt.

Bis zum 30. November 2021 können sich außerdem noch Studierende kostenlos testen lassen, bis zum 10. Dezember Stillende und bis zum 31. Dezember Jugendliche unter 18 Jahre und Schwangere.

Das Landratsamt Dachau bittet um Verständnis, dass eine Testung nur mit entsprechendem Nachweis (Ausweis/Geburtsurkunde, ärztliches Attest, Mutterpass, Studienbescheinigung, Bescheinigung der Pflegeeinrichtung) möglich ist.

 

Mit den Änderungen der 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung können Clubs und Diskotheken wieder öffnen. Hier wird jedoch ein sog. „3G+“-Nachweis benötigt. „3G+“ bedeutet, dass Einlass nur für Geimpfte, Genesen oder PCR-negativ Getestete besteht; PoC-Tests oder „Selbsttests unter Aufsicht“ gelten in diesen Fällen nicht.  Veranstalter und Betriebe, welche von der 2G oder 3G+ Reglung Gebrauch machen wollen, müssen die Veranstaltung vorab unter folgendem Link registrieren. www.landratsamt-dachau.de/3Gplus-Anzeige

Der 3G-Nachweis kann aber natürlich auch mit der Coronaschutzimpfung erbracht werden. Diese bleibt und die mobilen Teams sind ab sofort wieder im Landkreis unterwegs: https://www.landratsamt-dachau.de/impfen

Alle Personen ab 12 Jahren können sich in den Impfzentren sowie bei den Mobilen Impfteams spontan und ohne vorherige Terminvereinbarung gegen das Coronavirus impfen lassen.

 

Die Zahl der Erstimpfungen steigt im Landkreis Dachau auf aktuell 103.362 (Stand: 11.10.2021), was einer Impfquote von 66,8 % entspricht, wobei Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson nicht bei den Erstimpfungen erfasst werden. Auch die Zweitimpfungen nehmen weiter zu. Insgesamt haben im Landkreis bereits 101.047 Bürger:innen die zweite Impfdosis erhalten, der sog. Vollschutz ist allerdings erst nach 2 Wochen gegeben. Die Zweitimpfquote liegt aktuell bei 65,3% und damit weiterhin über der Bayern- (62,3 %) und nahezu gleich mit der Deutschlandquote (65,2 %).

 

Die Auffrischungsimpfungen werden im Landkreis Dachau gut nachgefragt. Neben den Betreuungsärzten der verschiedenen Alten- und Pflegeeinrichtung gab es in den beiden Impfzentren bereits deutlich über 1.440 Drittimpfungen. Um den administrativen Aufwand während des Impfens so gering wie möglich zu halten, empfiehlt das Landratsamt, sich vorab für alle Impfungen unter https://impfzentren.bayern/citizen/ zu registrieren.

Mobiles Impfen Datum Uhrzeit
Altomünster Bahnhofstraße 23 Mittwoch, 13.10.2021 14:00-18:00
Erdweg KLVHS Unteres Haus Petersberg Mittwoch, 13.10.2021 09:00-13:00
Haimhausen Grund-/Mittelschule Donnerstag, 14.10.2021 14:30-18:30
Markt Indersdorf großer Sitzungssaal 2. OG Donnerstag, 14.10.2021 14:00-18:00
Odelzhausen Marktstraße 10 Freitag, 15.10.2021 14:00-18:00
Dachau Rotkreuzhaus Freitag, 15.10.2021 09:30-13:30
Pfaffenhofen an der Glonn VfL Egenburg e.V Samstag, 16.10.2021 10:00-14:00

Die Zahl der Corona-Patienten im Helios-Amper-Klinikum Dachau ist in den letzten Tagen stabil. Aktuell werden sechs Patienten (davon vier mit Impfung) mit einer nachgewiesenen Infektion auf der Normalstation behandelt. Kein Patient muss zur Zeit intensivmedizinisch betreut werden.

Leider sind in der vergangenen Woche drei Personen mit einer Corona Infektion verstorben. Alle hatten schwere Vorerkrankungen. Landrat Stefan Löwl spricht den Hinterbliebenen sein Mitgefühl aus.
Insgesamt sind im Landkreis nun 148 Personen an dem Corona Virus verstorben.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies. Dazu zählen für den Betrieb der Seite notwendige Cookies und solche für anonyme Statistikzwecke. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Statistik-Cookies zulassen möchten.

Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.