Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried

Am Freitag, den 27. Januar fand das erste Arbeitstreffen im neuen Jahr der Arbeitsgemeinschaft „Museen Dachauer Land“ in Pasenbach statt

Arbeitsgemeinschaft Museen Dachauer Land

07.02.2017 Bürgermeister Harald Dirlenbach begrüßte die Vertreter der Museen und stellte das Schaudepot als neue und gelungene Verbindung von Depot, Heimatmuseum und Vereinshalle vor.

Heimatforscher Helmut Gröss, der die Konzeption der musealen Präsentation erarbeitet hat, führte durch die Ausstellung und zeigte besondere Objekte zur Leonhardi-Verehrung und Geschichte in Pasenbach.

Die Arbeitstreffen der Museumsorganisatoren im Dachauer Landkreis wurden vor zwei Jahren von Kreisheimatpflegerin Dr. Birgitta Unger-Richter initiiert. Zwei bis dreimal im Jahr finden sie in den einzelnen Orten der neun beteiligten Museen statt. Einem Rundgang durch die ständige Sammlung oder einer aktuellen Sonderausstellung folgt jeweils eine Gesprächsrunde, in der Schwerpunktthemen wie Museumspädagogik, Depotgestaltung, Ausstellungsplanung oder Öffentlichkeitsarbeit besprochen werden. Dazu werden auch Referenten oder Fachleute eingeladen. Wichtig ist allen Mitgliedern die Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Museen im Landkreis Dachau. So informieren sich die Teilnehmer immer gegenseitig über aktuelle und geplante Projekte und bieten gegenseitige Unterstützung an.

In einigen Museen stehen größere Veränderungen an: In Haimhausen und Großberghofen werden bzw. sind die Sammlungen momentan geschlossen, da der Brandschutz verbessert wird und im Huttermuseum Feuchtigkeitsschäden beseitigt werden. Im Zuge dieser Arbeiten wird in Großberghofen die archäologische Abteilung und die Abteilung Ortsgeschichte neu geordnet werden. In Altomünster ist eine Trachtenausstellung im Nebengebäude des Museumsforums in Planung, im Bankmuseum der Volksbank-Raiffeisenbank gibt es Überlegungen zu einer attraktiveren Museumsgestaltung.
In Karlsfeld ist noch bis Anfang Mai „Kurioses“ aus der Sammlung zu bestaunen, im Bezirksmuseum wird eine Ausstellung über Protestanten im Landkreis vorbereitet und in Indersdorf werden Exponate für eine Modelleisenbahn-Ausstellung zusammengetragen.

Beim nächsten Treffen sollen die Möglichkeiten einer verstärkten Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Schulen besprochen, vorbereitet und geplant werden. Die nächste gemeinsame Aktion wird am Internationalen Museumstag am 21. Mai 2017 stattfinden.
Mehr Informationen dazu finden sich auf http://www.museen-dachauer-land.de.