Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Amperkanal
Bei Stetten
Amper
Karlsfelder See im Winter

Asyl-und Integrationsbeirat

Mit Schreiben vom 20.03.2017 beantragten die Kreistagsfraktionen von Bündnis 90 die Grünen, SPD und ödp die Einrichtung eines Asyl- und Integrationsbeirats im Landkreis Dachau.

Dieser Asyl- und Integrationsbeirat soll Ideen, Ziele und Konzepte entwickeln sowie Aktivitäten besprechen und sich in allen Fragen und Belangen zur erfolgreichen und nachhaltigen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einbringen. Hierdurch wird ein Raum für Diskussion und Vertretung von verschiedenen Standpunkten sowie für einen regen Austausch mit Vertretern/innen aus Politik und Kommunen geschaffen.

Am 28.07.2017 hat der Kreisausschuss im Interesse des Zusammenlebens zwischen der im Landkreis lebenden Menschen mit Migrationshintergrund und der einheimischen Bevölkerung entschieden, die Gründung eines selbständigen Asyl- und Integrationsbeirates zu initiieren und diesen in seiner Gründungsphase zu unterstützen.

Die Vorbereitungen und Koordination des Initiierungsprozesses übernahm die Integrationsbeauftragte des Landkreises Dachau, Aferdita Pfeifer.

Verleihung des ersten Integrationspreises

Ein Ziel des im vergangen Sommer gegründetem Asyl- und Integrationsbeirats ist die Verleihung des ersten Integrationspreises im Landkreis Dachau. Bewerben konnten sich bis zum 31. Mai 2019 alle, die sich für die Integration einsetzen: Institutionen, Vereine, Projekte oder Initiativen sowie Einzelpersonen. Als Anerkennung für das Engagement ist der Preis mit 500 Euro dotiert. Der Beirat wählt unter den eingegangen Bewerbungen den/die Preisträger*in in einer nicht öffentlichen Sitzung aus. Die Verleihung wird im feierlichen Rahmen stattfinden. Ort und Zeit wird noch bekannt gegeben.

Eckdaten

Der Beirat soll viermal im Jahr tagen (nichtöffentlich) und dabei Beschlüsse mit 2/3 Mehrheit fassen und damit Empfehlungen, Anregungen oder Wünsche an die jeweils zuständige Stelle bzw. Behörde aussprechen können.

Der Asyl- und Integrationsbeirat ist kein Organ des Landkreises, sondern rechtlich unabhängig.

Der Landkreis stellt dem Beirat jährlich ca. 2.000,00 EUR für die Arbeit zur Verfügung, beispielsweise für Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen und Administration.

Der Beirat kann einen jährlichen Integrationspreis i.H.v. 500,- Euro verleihen.

Beiratsmitglieder

Der Beirat besteht aus 21 Mitgliedern, die zu gleichen Teilen aus den folgenden Bereichen kommen.

Sprecher des Asyl- und Integrationsbeirats:

Diplom-Soziologin
Hale Eren-Khaki

Ahmad Navid
Bauingenieur

Personen mit Migrationshintergrund (Gruppe 1): Je eine Person aus den fünf größten Migrantengruppen des Landkreises Dachau, eine/r anerkannte/er ehemalige/r Asylbewerber/in und ein/e Asylbewerber/in im laufenden Asylverfahren. Die Personen der Gruppe 1 wurden durch ein Bewerbungsverfahren ermittelt.

Antonio Collesei, Hale Eren-Khaki, Sofia Karagianni, Osama Kezzo, Ahmad Navid, Ireneusz Olejnik, Bernarda Rancic

Vertreter/innen von relevanten Fachstellen, Behörden und Initiativen (Gruppe 2): Landratsamt Dachau, Jobcenter, Migrationsberatung, VHS, IHK, Flüchtlings- und Integrationsberatung und Asylhelferkreise. Die Mitglieder der Gruppe 2 wurden gemeinsam von den Mitgliedern der Gruppe 1 und 3 in einer „vorkonstituierenden Sitzung“ gewählt.

Matthias Buschhaus (vhs Dachau), Sabrina Hutner (Caritas Zentrum Dachau), Caroline Palminha, (Verein Hilfe von Mensch zu Mensch), Aferdita Pfeifer (Landratsamt), Peter Schadl (Jobcenter Dachau), Waltraud Wolfsmüller (Helferkreis Dachau), Mareike Ziegler (IHK München und Oberbayern)

Politische Verantwortungsträger (Gruppe 3): Landrat, Bürgermeisterobmann, zwei Kreistagsmitglieder, ein Dachauer Stadtrat, ein Gemeinderat aus Karlsfeld und ein Gemeinderat einer anderen Gemeinde.

Landrat Stefan Löwl, Bürgermeisterobmann Stefan Kolbe, Sylvia Neumeier (SPD) und Georg Weigl (ödp) aus dem Kreistag, der Dachauer Stadtrat und Integrationsreferent Horst Ullmann, Gemeinderätin Andrea Neumann aus Weichs

Stellvertreter/in:

Die Stellvertreter sind stimmberechtigt, wenn das zu vertretende Mitglied nicht an der Sitzung teilnehmen kann.

Diese besondere Zusammensetzung soll es ermöglichen, Herausforderungen und Chancen in allen integrationsrelevanten Bereichen zu erkennen, in den Sitzungen zu diskutieren und dann mit Unterstützung der zuständigen Fachstellen, den politischen Vertretern sowie allen anderen Akteuren umzusetzen bzw. an diese weiterzugeben.

Entwicklungen

Unterstützung des Landkreises während der Gründungsphase, unter anderem durch:

  • Einladungen möglicher Mitglieder / Bewerber
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Betreuung des Bewerbungsprozesses
  • Vorbereitung und Koordinierung der ersten Sitzungen
  • Kontaktherstellung mit AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns).

Sitzungen

Konstituierende Sitzung

Der Asyl- und Integrationsbeirat im Landkreis Dachau hat sich am 5. Juni 2018 im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes konstituiert.

2. Sitzung

Der Asyl- und Integrationsbeirat im Landkreis Dachau hat im Rahmen seiner zweiten Sitzung am 2. Juli 2018 bereits erste Handlungsfelder benannt und konkrete Themen für die weitere Arbeit gesammelt. Im Vordergrund sollte zuerst einmal die Frage der Ausbildungsförderung stehen. Außerdem sieht der Beirat es für wichtig an, die vielfältigen vorhandenen Aktivitäten im Landkreis transparenter zu machen und die Integrationsakteure besser zu vernetzen.

Dabei ist die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben als Leitgedanke des Beirats zu verstehen. Das heißt, die Möglichkeit der Mitgestaltung und die direkte Partizipation aller Bevölkerungsgruppen, auch derer mit Migrationshintergrund, ist den Mitgliedern des Beirats ein großes Anliegen. Immerhin leben im Landkreis Dachau aktuell 26.127 Menschen ohne deutschen Pass. Die Zahl der Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund im Landkreis ist nicht bekannt. Wie die direkte Teilnahme genau aussehen soll, wird in den kommenden Sitzungen diskutiert werden.

3. Sitzung

Am 22.10.2018 tagte der Asyl- und Integrationsbeirat zum ersten Mal öffentlich. Der Beirat hatte nach der Konstituierung seine Themenfelder erarbeitet und priorisiert. „Bildung“ und „Arbeit“ sind die Themen, die der Beirat als erstes angehen möchte.

Passend dazu ist gleichzeitig der erste Bericht „Integration im Landkreis Dachau - Schlüsselfaktoren Bildung und Arbeit“ fertiggestellt worden. Die Verfasserinnen Jasmin Lipp (Bildungskoordinatorin) und Aferdita Pfeifer (Integrationsbeauftragte des Landkreises) stellen den Bericht erstmalig den Mitgliedern des Beirats in der öffentlichen Sitzung vor. Dabei berichteten die beiden Autorinnen über Zahlen, Fakten und Einschätzungen zur Integration von Neuzugewanderten in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Arbeit im Landkreis Dachau.

Nach engagierter Diskussionen entschieden die Beiräte, die Elternbildung bzw. Familienbildung als Schwerpunkt der nächsten Sitzung zu legen. Außerdem sind sich die Mitglieder einig, dass zu den Sitzungen Vertreter der Schule oder Kitas eingeladen werden sollen, um gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.

Weiter berieten die Mitglieder über den Integrationspreis, der jährlich durch den Asyl- und Integrationsbeirat verliehen werden sollte. Auch dieser Punkt wird auf die Agenda der nächsten Sitzungen gesetzt.

4. und 5. Sitzung

In der vierten und fünften Sitzung bildete das Thema Eltern- und Familienbildung den Schwerpunkt.  Hierzu gab es einen Fachinput aus dem Praxisalltag von Schulen aus Dachau. Zwei engagierte Lehrerinnen stellten in der vierten Sitzung die Herausforderungen und Lösungsansätze dar. Hieraus ist eine Arbeitsgruppe aus Haupt- und Ehrenamtlichen entstanden, die gemeinsam an Lösungen arbeiten, den Schulalltag in Dachau für alle zu erleichtern. Diese Arbeitsgruppe stellte in der fünften Sitzung ihre Ideen und Vorhaben vor. Eines dieser konkreten Vorhaben ist der Kurs Leben in Bayern, welcher als Pilotprojekt im Herbst an der Grundschule Dachau Ost starten soll. Eltern (dauerhaft bleibeberechtigte Menschen mit Migrationshintergrund) sind hier eingeladen, teil zu nehmen und sich in den Bereichen Bildung, Erziehung und Gesundheit Tipps und Wissenswertes für das Alltagsleben zu holen. Auch Exkursionen und Stadtrundgänge sind in der Kursreihe vorgesehen. Nach einer Testphase kann dieses Programm auf andere Schulen ausgeweitet werden.

Weitere Schwerpunkte der Sitzungen bildeten die Themen Integrationspreis und die bevorstehende Europawahl. Der Beirat stimmt für ein gemeinsames Europa.

Alle aufklappen

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Aferdita Pfeifer
(08131) 74-1853 (08131) 7411-1853 Konrad-Adenauer-Straße 15 integration@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Integrationsbeauftragte

Konrad-Adenauer-Straße 15
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-0
Fax: (08131) 74-374

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr