Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Altomünster
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried

Schulentwicklung

Vor eine besondere Herausforderung stellt den Landkreis Dachau die im Ballungsraum München permanent wachsende Bevölkerung. Aber nicht nur die steigende Einwohnerzahl, sondern auch die sich ändernden Anforderungen an Schulbildung, die steigende Heterogenität der Schülerschaft, der Wunsch nach Inklusion und Teilhabe, nach Modernisierung und Digitalisierung, der sich ständig ändernde Ausbildungs- und Berufsmarkt, weiter entwickelte Lehrpläne wie beispielsweise der Wechsel zurück zum neunjährigen Gymnasium, die wachsende Nachfrage nach Ganztagsangeboten und viele weitere kulturelle, gesellschaftliche und politische Anforderungen, erfordern den ständig prüfenden Blick auf unsere Schullandschaft insgesamt und auf jede einzelne Schule.

Ziel der Schulentwicklung im Landkreis Dachau ist es, die Schullandschaft und die Schulgebäude fortlaufend bedarfsgerecht zu gestalten und auszustatten. Die Zuständigkeit des Landkreises Dachau betrifft dabei die staatlichen weiterführenden Schulen wie Realschulen, Gymnasien, Förderschulen, Berufliche Schulen samt Fachoberschulen. Die Grundschulen und Mittelschulen liegen dagegen in der Zuständigkeit der Stadt Dachau oder der im Landkreis befindlichen Gemeinden bzw. deren Schulverbänden. Für die Personalausstattung der staatlichen Schulen ist im Übrigen der Freistaat Bayern zuständig (= Träger der Schule und des Personalaufwands). Der Landkreis Dachau ist für die staatlichen weiterführenden Schulen der sogenannte Sachaufwandsträger. Bei privaten Schulen ist der Landkreis Dachau zwar schulfinanzierungsrechtlich nicht unmittelbar zuständig; jedoch besteht wegen der Grundversorgungsfunktion bei den erzbischöflichen Realschulen in Markt Indersdorf und Weichs sowie bei der Fachoberschule in Markt Indersdorf eine Kooperation zwischen Landkreis sowie der Erzdiözese München und Freising.

Im Bereich Schulentwicklung des Sachgebiets Kreisschulen und ÖPNV im Landratsamt Dachau wird regelmäßig der grundsätzliche schulische Bedarf geprüft. Dabei wird eng mit anderen Sachgebieten im Landratsamt zusammengearbeitet (insbesondere Hochbau/ Gebäudemanagement und Kreisfinanzverwaltung), um erforderliche Projekte erfolgreich auf den Weg zu bringen und zu realisieren. Regelmäßig wird in der öffentlichen Schul- und Kreisausschusssitzung am Anfang des Jahres ein Überblick über die Schulentwicklung im Landkreis Dachau gegeben.

Bevorstehende und laufende Projekte (Auszug):

  • Antragstellung für ein fünftes Gymnasium im Landkreis Dachau
  • Planung und Errichtung eines vierten Gymnasiums im Landkreis Dachau (Gymnasium Karlsfeld)
  • Errichtung eines Erweiterungsbaus für Ganztagszwecke am Gymnasium Markt Indersdorf
  • Errichtung eines Optimierungsbaus am Ignaz-Taschner-Gymnasium in Dachau
  • Einrichtung einer offenen Ganztagsschule am Ignaz-Taschner-Gymnasium in Dachau
  • Erweiterung und Generalsanierung der Berufsschule Dachau mit der Errichtung von zusätzlichen (Ganztags-) Räumen für die Realschule Dachau
  • Neubau der Glonntal-Realschule Odelzhausen gemeinsam mit der Grund- und Mittelschule Odelzhausen
  • Erweiterung der erzbischöflichen Fachoberschule Markt Indersdorf in enger Kooperation mit der Erzdiözese München und Freising

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Elke Käßl
(08131) 74-472 (08131) 74-214 225 kreisschulen-oepnv@lra-dah.bayern.de
Irene Nagel
(08131) 74-216 (08131) 74-214 225 kreisschulen-oepnv@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Kreisschulen & ÖPNV

Bürgermeister-Zauner-Ring 11
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-0
Fax: (08131) 74-214

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr