Landratsamt Dachau Landratsamt Dachau
 
Bei Purtlhof
Bei Sigmertshausen
Eschenried
Altomünster
Mohnblumen bei Pellheim

Vorsorgevollmacht

Gebrechlichkeit im Alter, Unfall oder Krankheit kann jeden treffen. Manchmal so schwer, dass man selber nicht mehr entscheiden und handeln kann.

  • Wer übernimmt das dann für mich?
  • Wer spricht mit dem Arzt und trifft gesundheitliche Entscheidungen?
  • Wer geht für mich zur Bank?
  • Wer organisiert meinen Alltag?

Dafür brauchen Sie eine rechtliche Vertretung. Es ist ein Irrtum zu glauben, dass Angehörige die rechtliche Vertretung automatisch übernehmen dürfen. Entweder brauchen sie eine Vorsorgevollmacht oder müssen über das Betreuungsgericht zum rechtlichen Betreuer bestellt werden.

Mit einer Vorsorgevollmacht kann die rechtliche Betreuung über das Gericht vermieden werden.

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Die Vorsorgevollmacht ist eine schriftliche Willenserklärung an eine Vertrauensperson. In einer Vorsorgevollmacht muss genau beschrieben sein, in welchen Bereichen Sie sich später vertreten lassen. Eine Vorsorgevollmacht ersetzt eine rechtliche Betreuung.
Sie können Sie sich bei uns in der Betreuungsstelle im Landratsamt kostenlos und umfassend dazu beraten lassen.

Muss eine Vorsorgevollmacht eine bestimmte Form haben?

Die Vorsorgevollmacht muss schriftlich verfasst sein, aber nicht handschriftlich. Vordrucke dürfen verwendet werden. Ort, Datum und vollständige Unterschrift sind unbedingt erforderlich.
Für bestimmte Rechtsgeschäfte muss die Vorsorgevollmacht beglaubigt, bzw. beurkundet werden. Dafür können Sie sich an uns wenden oder an einen Notar.

Wer soll die Vorsorgevollmacht erhalten?

Eine Vorsorgevollmacht soll grundsätzlich nur eine Person Ihres Vertrauens erhalten. Vertrauenspersonen sind in der Regel Familienangehörige oder sonst sehr nahestehende Personen. Dies ist wichtig, weil der Bevollmächtigte sehr weitreichende Befugnisse erhält. Grundsätzlich erfolgt keine Kontrolle des Bevollmächtigten. Nur bei offensichtlichem Missbrauch kann das Betreuungsgericht einen Kontrollbetreuer bestellen.

Wo bewahre ich die Vorsorgevollmacht auf?

Bei Eintritt des Vertretungsfalles muss der Bevollmächtigte die Originalvollmacht in Händen halten. Der Vollmachtgeber kann sie zu Hause verwahren, sie muss aber für den Vollmachtnehmer gut zugänglich sein. Der Vollmachtgeber kann die Vorsorgevollmacht aber auch sofort an den Vollmachtnehmer aushändigen, damit dieser sie verwahrt. Die Vorsorgevollmacht kann beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (www.vorsorgeregister.de) eingetragen werden. Die Betreuungsgerichte haben Zugang zu diesem Register und können bei Anregung einer Betreuung vorab prüfen, ob es eine Vorsorgevollmacht gibt. Die Vollmacht selbst kann jedoch nicht hinterlegt werden.

Kann ein Bevollmächtigter die Vorsorgevollmacht wieder zurückgeben?

Grundsätzlich kann der Vollmachtnehmer von der Vollmacht zurücktreten, er ist aber verpflichtet verantwortungsvoll zu handeln. Wenn der Vollmachtgeber bereits hilfebedürftig ist und es keinen anderen Bevollmächtigten gibt, muss eine Betreuung beim Betreuungsgericht beantragt werden.
Die Bevollmächtigten können sich jederzeit bei bei uns im Landratsamt informieren und beraten lassen.

Alle aufklappen

Wir sind für Sie da

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Ulrike Götz
(08131) 74-347 (08131) 7411-347 127 Betreuung@lra-dah.bayern.de
Angelika Keller
(08131) 74-1877 (08131) 7411-1877 124 Betreuung@lra-dah.bayern.de
Daniel Reiter
(08131) 74-433 (08131) 7411-433 124 Betreuung@lra-dah.bayern.de

Hier finden Sie uns

Landratsamt Dachau, Seniorenangelegenheiten

Bürgermeister-Zauner-Ring 11
85221 Dachau
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: (08131) 74-0
Fax: (08131) 74-333

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr